alter stamm
FC St. Pauli - Der Alte Stamm

Der Alte Stamm des FC St. Pauli trifft sich jeden 1. Montag im Monat im Clubheim. Die Mischung aus ehemaligen Spielern, Funktionären und ehrenamtlichen Mitarbeitern, stand bisher immer als Garant für geselliges Beisammensein, Diskussionen über aktuelle Ereignisse und das Bewahren von Traditionen.

 

Anfang Juli ging unsere Ausfahrt mit unseren Damen nach Eckernworth in die Lüneburger Heide. Die grosse Hitze war im klimatisierten Bus noch zu ertragen, beim hervorragenden Mittagessen wurde es allmählich doch zu warm. Die schattige Terrasse war eine willkommende Ablösung.

Urplötzlich meldete sich „Lisa Loens“ (in Tracht der Zeit) bei uns und suchte Hermann. Viele dachten an Hermann aus unserer Truppe, bevor wir begriffen, dass Hermann Loens 2. Frau „Lisa“ uns zu einer Rundtour durch den Wirkungskreis des Heidedichters einlud. Langeweile kam in den nächsten zwei Stunden überhaupt nicht auf, da auch die zwischenzeitlichen Besichtigungen mehr als interessant waren. Ein Vortrag der besonderen Art. Dank an Lisa.

Abschließend gab Kaffee und Butterkuchen „satt“ auf der schattigen Terrasse. Zur Verwunderung von uns allen war es Butterkuchen aus Omas Zeiten. Nicht mit Mandeln und Guss, sondern mit Zucker und „Butterlöchern“. Welch ein Genuss vor unserer Abfahrt. Doch damit nicht genug. Nach unserer Ankunft am Clubheim nahm uns Michael Fritz von Viva con Agua in Empfang und brachte uns in die Kunstaustellung. Die gefertigten Bilder von Susanne Katzenberg und Olaf Tamm sind mehr als nur sehenswert. Ob kunstvoll in Farbe, oder teils kurios mit verdecktem Witz in schwarz-weiß, ein vorher nicht zu erwartendes Ergebnis.

Danke an alle, die an diesem besonders schönen und ereignisreichen Tag mitgewirkt haben!

Bei unserem Treffen nach der Sommerpause hatten wir Hermann Utecht als Gast. Hermann ist bei vielen von uns bekannt als Organisator unseres Grünkohlessen mit den „Kiebitzen“. Kurzerhand wurde er einstimmig zum Mitglied gewählt. Willkommen im Club!

Dieter Rittmeyer zeigte sich als Kassenwart spendabel, sodass Achim Rönndahl und Mathias Schürger Berliner und Kirsch- und Apfeltaschen von Dom besorgen konnten. Somit konnten wir mit den Geburtstagsleuten anstoßen und mit Chorleiter Hermann Klauck stimmgewaltig unser übliches Ständchen bringen.

Trotz der positiven Punkteausbeute der Ligamannschaft war das fertige Stadion das Hauptthema. Corny Littmanns Ideen und Initiativen waren vollendet. Was für ein Anblick und was für eine Choreographie bei der Einlaufzeremonie. Das war nicht nur für die Spieler Gänsehaut pur. Nicht zu vergessen, die zahlreichen Helfer und Nachfolger, die mit unglaublichem Elan Corny‘s Gedankengut zur Vollendung brachten. Dieses gesamte Team hat unserem Verein und dem Stadtteil St. Pauli ein wohl in Deutschland einmaliges Denkmal gesetzt. Die Leistungen aller Beteiligten sollte mit Anerkennung und Dank gewürdigt werden. Hier ist was ganz Tolles entstanden.

Vielleicht haben jetzt auch die letzten Zweifler bemerkt, warum ohne den Initiator Corny Littmann und seine ihm nachfolgenden Experten und Helfer, der Weg vieler Traditionsvereine aus dem Hamburger Raum erspart geblieben ist, der bis in die Bedeutungslosigkeit gegangen wäre.

Dafür könnten aber alle Auswärtsspiele bequem mit der HVV-Monatskarte besucht werden.

 

                                Nächstes Treffen: 7. September 2015, 18 Uhr, im Clubheim

 

Kontakt:
Uwe Lemm
Tel. + Fax: 040 - 5518469
E-Mail: uwelemm@alice-dsl.net

 

Foto: Lina Kristin Drahl