Share
Montag 26.11.2012 - Profis

fcstpauli.tv

Zwei Tage vor der Partie bei Eintracht Braunschweig stellte sich Michael Frontzeck den Fragen der Journalisten.


Keine 24 Stunden nach dem Heimsieg gegen die Duisburger Zebras richtete sich der Blick des Trainers bereits auf die kommende Partie beim Spitzenreiter der 2. Bundesliga. "Nach dem Spiel ist vor dem Spiel", bemühte Frontzeck dann auch eine Weisheit, für die andernorts schon so mancher Euro ins Phrasenschwein wanderte. Bei drei Begegnungen in sieben Tagen bleibt den Kiezkickern tatsächlich wenig Zeit, um sich über den gelungenen Sonntag Nachmittag zu freuen - oder sich von ihren Blessuren zu erholen.

"Wir schauen erst einmal, mit welcher Mannschaft wir auflaufen können", so der Trainer zur erneut suboptimalen Personalsituation. Florian Mohr und Markus Thorandt zogen sich gegen Duisburg leichte Blessuren zu, so dass hinter ihrem Einsatz am Mittwoch noch ein kleines Fragezeichen steht. Definitiv nicht dabei sein werden der Gelb-gesperrte Daniel Ginczek sowie Kapitän Fabian Boll, für den die Partie trotz seiner Genesung noch zu früh kommt.

Die komplette Presserunde gibt es wie immer unter fcstpauli.tv.

(hbü)

 

Diese Seite drucken