{} }
Zum Inhalt springen

1. Frauen mit Arbeitssieg gegen Fortuna Celle

Mit einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang kamen unsere Kiezkickerinnen am Sonntag (13.11.) zu einem 2:1 Heimsieg gegen die Frauen vom ESV Fortuna Celle. Das Polster auf die Abstiegsränge in der Regionalliga Nord der Frauen wuchs durch den Erfolg bei eisigen Temperaturen vor über 150 Zuschauern weiter an.

Nach zwei Niederlagen kehrten unsere Girls in Brown zurück in die Erfolgsspur. Lange Zeit schien es im ersten Durchgang nur eine Frage der Zeit zu sein, bis Celle in Führung gehen würde. Doch wie im Fußball so oft, fiel das Tor auf der anderen Seite: Nina Philipp erzielte mit ihrem 9. Saisontreffer die glückliche 1:0 Führung (29.). Danach fanden unsere St. Paulianerinnen zu mehr Sicherheit, doch Celle kam kurz vor der Halbzeit (40.) zum verdienten Ausgleich.

Im zweiten Durchgang legten unsere Mädels kämpferisch eine Schippe drauf und kauften den Fortuninnen den Schneid ab. Linda Sellami behielt frei vor dem Tor die Nerven und erzielte den 2:1 Siegtreffer (51.). Chancen blieben fortan Mangelware. Von Celle kam nicht mehr viel und unsere Kiezkickerinnen belohnten sich nach einer zumindest kämpferisch ansprechenden Leistung mit weiteren drei Punkten. 20 Punkte sammelte das Team von Kai Czarnowski und Lina Rosemann in der Hinrunde, bei noch einem ausstehendem Nachholspiel. In der Tabelle ist das Team aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber Holstein Kiel auf den vierten Tabellenplatz abgerutscht. Das ist zum Ende der Hinrunde für ein Aufstiegsteam dennoch eine beeindruckende Leistung.

„Wir haben uns heute ins Spiel kämpfen müssen, spielerischer Glanz hat gefehlt, aber wir wollten unbedingt die 20 Punkte-Marke erreichen und das haben wir geschafft. Gegen zweikampfstarke Celler Spielerinnen war der Siegeswille im zweiten Durchgang bei uns größer. Das hat am Ende den Unterschied ausgemacht“, war sich das Trainerteam Czarnowski und Rosemann nach dem Abpfiff einig.

Weiter geht es für unsere 1. Frauen am kommenden Sonnabend (19.11.) um 18 Uhr in heimischer Feldarena gegen die Bundesligareserve von Werder Bremen.


Foto: Stefan Groenveld


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's