{} }
Zum Inhalt springen

1:4 - Nikola Tesla zu stark für III. Herren

Bereits am vergangenen Mittwoch (15.4.) empfingen unsere III. Herren den Tabellenführer Nikola Tesla an der Feldstraße. Die Gäste wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten verdient mit 4:1 (2:0).

Es war eine verdiente Niederlage gegen den Tabellenführer. Gegen den FK Nikola Tesla war am Mittwochabend (15.4) nichts zu holen. Von Anfang zeigte die Gastmannschaft, dass sie unbedingt drei Punkte an der Feldstraße holen will. Der FC St Pauli III hielt in der Anfangsphase in den Zweikämpfen dagegen, sodass sich das Geschehen im Mittelfeld abspielte. Doch in Minute 11 zeigte Teslas Offensivabteilung, warum sie bisher die meisten Tore in der Liga geschossen hat. Nach einem unnötigen Ballverlust 20 Meter vor dem eigenen Tor fackelte der Angreifer nicht lange, sondern versenkte den Ball per Fernschuss im linken oberen Eck zum 0:1.

Die Drittvertretung des FC St. Pauli verlor nun häufiger die Zweikämpfe, sodass Nikola Tesla mehr gefährliche Aktionen kreieren konnte. Bis zur 40. Minute hatten die Gäste so mehrere gefährliche Gelegenheiten, die Can Tüfekci allerdings entschärfen konnte. So war die erste Gelegenheit für die Kiezkicker ein Kopfball von Niklas Theilig nach einer Ecke, der aber über das Tor ging (25.). In der 42. Minute dann das 0:2 für Nikola Tesla. Nachdem der Ball schnell über außen nach vorne gespielt wurde, kam ein Gäste-Stürmer in der Höhe des kurzen Pfostens ungehindert und kurz vor Tüfekci an die Hereingabe und konnte so das Tor erzielen. Einziger Lichtblick in der ersten Hälfte war ein gelungener Konter über Christopher Herrmann, Florian Kühne und Niklas Theilig. Philip Koch verpasste allerdings die Möglichkeit zum Torabschluss und entschied sich für eine Flanke, die nicht verwertet werden konnte.

Die zweite Hälfte war aus braun-weißer Sicht eher arm an Highlights. Zwar konnte zu Beginn der zweiten Hälfte wieder mehr Paroli geboten werden, allerdings entstanden daraus kaum gefährliche Abschlüsse. Im fortschreitenden Spielverlauf konnte Tesla sich immer wieder durch Kombinationen gute Abschlussmöglichkeiten herausspielen, die allerdings vergeben oder von Keeper Tüfekci pariert wurden. So fielen erst in der 82. und 84. Minute das 0:3 und 0:4. Ebenfalls in der 84. Minute kam Rimkus-Ebeling noch einmal nach einer Flanke zum Abschluss, der aber zur Ecke geblockt wurde. In der 90. Minute konnte dann Kevin Schubert nach einem über Dunkel und Herrmann eingeleiteten Konter den 1:4-Ehrentreffer erzielen.

Unter dem Strich eine verdiente Niederlage, da der FC St. Pauli III über Ansätze im Angriffsspiel nicht hinauskam und Tabellenführer Nikola Tesla den deutlich größeren Biss und das reifere Kombinationsspiel zeigte.

 

(Niklas Theilig)

Foto: Jana Batista Martins

 


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's