{} }
Zum Inhalt springen

10.000 Euro Strafe für den FC St. Pauli

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den FC St. Pauli zum wiederholten Male wegen des Abbrennens von Pyrotechnik mit einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro belegt.

Vor dem Anpfiff der zweiten Halbzeit des Meisterschaftsspiels am 7. Februar 2015 beim SV Sandhausen brannten Fans der Kiezkicker mehrere Bengalische Feuer in ihrem Block ab. Das wurde vom DFB-Sportgericht als unsportliches Verhalten bewertet und geahndet.

Der FC St. Pauli hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

 

(cp)

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's