{} }
Zum Inhalt springen

Anstoß für den FC Lampedusa St. Pauli

Seit dem Frühjahr des Jahres 2016 liefen die Gespräche und Vorbereitungen zwischen dem Trainerinnen-Team des FC Lampedusa Hamburg und dem FC St. Pauli. Das Ziel war, den FC Lampedusa wieder an den Ort zu bringen, an dem alles begann, St. Pauli nämlich. Seit Juli trainiert das Team nun wieder in der Feldarena und versteht sich ab sofort als offizielles Refugee-Team des FC St. Pauli und bleibt trotzdem weiterhin ein selbstorganisierter Fußballclub!

Symbolischer Höhepunkt dieses Weges war das Testspiel gegen den Europa-League Sieger FC Sevilla am vergangenen Sonnabend. Der komplette Kader des FC Lampedusa lief gemeinsam mit den Profis auf das Spielfeld und Kapitän Mooto führte den Anstoß aus!

Der FC St. Pauli setzt mit diesem Zusammenschluss ein klares Zeichen gegen Rassismus und zeigt, dass es diesem Verein um weitaus mehr als nur um professionellen Fußball geht. Gemeinsam möchten beide Clubs Geflüchteten und Migrierten in der Hansestadt die Möglichkeit geben, Fußball zu spielen, unabhängig von Pässen, Dokumenten aller Art, Herkunft, Religion, Aufenthaltsdauer oder fußballerischen Fähigkeiten. Neben der Bereitstellung des Fußballplatzes wird das Team auch weitere Unterstützung erfahren.

Oke Göttlich, Präsident: "Willkommen beim FC St. Pauli! Dies ist keine Floskel, sondern eine gelebte Kultur innerhalb unseres Vereins. Erneut zeigen wir gemeinsam - Fanszene und Verein - wie wir miteinander gute Impulse weiterführen können. Ein Großer Dank geht an alle ehrenamtlichen Helferinnen!"

Roger Hasenbein, Aufsichtsrat: "Mit der Rückkehr des FC Lampedusa Hamburg zum FC St. Pauli wächst zusammen, was schon lange zusammengehört. Die gemeinsame Zusammenarbeit ist die logische Konsequenz, denn schließlich hat auf St. Pauli alles begonnen."

FC Lampedusa: "Der gesammte FC Lampedusa St. Pauli bedankt sich für den wohl schönsten und spektakulärsten Tag in der Geschichte des Fussball-Projektes für geflüchtete und migrierte Jugendliche und junge Männer. Wir Alle, die gesammte Coaching Crew, die jetztigen Spieler und auch die ehemaligen Spieler, die leider nicht mehr in Hamburg leben und Fussball spielen können, sind sehr stolz, jetzt ein Teil der großen, vielfältigen FC St. Pauli-Familie sein zu dürfen. Es freut sich der ganze FC Lampedusa St. Pauli."

Spieler des FC Lampedusa haben sich auch an dem Projekt KIEZKÜCHE Refugees Welcome beteiligt, welches man seit Juli im Buchhandel und im Fanshop erwerben und Flüchtlingsprojekte des FC St. Pauli unterstützen kann. Absolute Kauf-und Kochempfehlung!

Refugees Welcome!
Playing football is everybody's right!
Here to Play – Here to Stay!

(cpr)

Fotos: Peter Böhmer

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's