{} }
Zum Inhalt springen

Bittere 0:4-Pleite für die U23

Die U23 des FC St. Pauli musste im Nachholspiel gegen den SV Meppen eine bittere 0:4-Heimniederlage hinnehmen. Bereits nach 35 Minuten lagen die Braun-Weißen 0:3 zurück. Neben den Punkten verloren die Kiezkicker auch noch Braun durch eine rote Karte.

 

Die Partie begann für die Spieler von Jörn Großkopf mit einer kalten Dusche. Bereits nach vier Minuten nutzte Gerdes-Wurpts nach einer Ecke von Holt den sich bietenden Freiraum im Strafraum der Braun-Weißen und traf zur frühen Führung für die Gäste.

Der FC St. Pauli mit Pliquett und Thy in der Startformation zeigte sich vom Rückstand beeindruckt. Erst in der 16. Minute kamen die Kiezkicker zur einzigen Chancen in der ersten Halbzeit. Lämmerhirt  zog aus 25 Metern ab, doch Meppens Schlussmann Gommert war zur Stelle und hielt den Ball.

Die Meppener ihrerseits machten es besser. Nach einer Flanke von der linken Seite nimmt Holt den Ball volley und trifft unhaltbar für Pliquett zum 2:0 für die Meppener (28.). Nur sechs Minuten später stand wieder Holt im Mittelpunkt des Geschehens. Sein Eckball wurde von Andrijanic verlängert und landete bei Büchler, der das Leder unglücklich aus kurzer Distanz ins eigene Tor bugsierte. Bis zur Pause konnten sich die St. Paulianer etwas berappeln und ließen bis zum Halbzeitpfiff nichts mehr zu.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Braun-Weißen zwar etwas besser ins Spiel, die hochkarätigen Chancen haben aber die Gäste. Erneut war es Holt, der einen Eckball nach innen zog, doch Pliquett entschärfte einen Kopfball von Selishta überragend und verhinderte das 0:4 (56.). Vier Minuten später der nächste Tiefschlag für St. Pauli. Christopher Braun ließ sich nach einem Zweikampf zu einer Tätlichkeit hinreißen und wurde folgerichtig vom Platz gestellt.

Nun ging es für die Mannschaft von Jörn Großkopf in Unterzahl nur noch um Schadensbegrenzung. Doch leider klappte das nicht komplett, denn in der 65. Minute traf Wessels im Anschluss an einen Freistoß aus 14 Metern zum 0:4.

Während Schlüter (72.) und Kulikas (81.) für die Braun-Weißen noch Chancen vergaben, ließ der eingewechselte Scherping in der 85. Minute die größte Chance in der Schlussphase ungenutzt, so dass es am Ende beim 0:4 aus Sicht der St. Paulianer blieb.


FC St. Pauli: Pliquett, Schlüter, Kurczynski, Lämmerhirt, Thy (64. Subasic), Kulikas, Büchler (36. Heinemann), Braun, Mandic, Wriedt (50. Güner), Andrijanic

SV Meppen: Gommert, Schnettberg, Meier, Holt, Meyer, Wigger (79. Hartwig), Schepers, Wessels, Robben Selishta (64. Scherping), Gerdes-Wurpts (77. Wald)

Tore: 0:1 Gerdes-Wurpts (4.), 0:2 Holt (28.), 0:3 Büchler (35., Eigentor), 0:4 Wessels (65.)

Schiedsrichter: Riem Hussein

Gelbe Karten: Schlüter, Andrijanic – Holt, Robben, Selishta

Rote Karte: Braun

Zuschauer: 151

(cp)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin