{} }
Zum Inhalt springen

Das war der Juni

Vor wenigen Tagen verabschiedeten sich unsere Kiezkicker in die Sommerpause. Grund genug für uns, die zurückliegenden zwölf Monate noch einmal genauer zu betrachten. Wir beginnen mit dem Juni.

Am Mittwoch (12.6.2013) starteten unsere Kiezkicker in die neue Spielzeit 2013/2014. Beim Trainingsauftakt an der Kollaustraße konnten die Kiebitze gleich mehrere neue Gesichter entdecken: Bernd Nehrig, Christopher Nöthe, Michael Gregoritsch, Marc Rzatkowski, Marcel Halstenberg, Sebastian Maier, Philipp Ziereis, John Verhoek, Eigengewächs Okan Kurt sowie Co-Trainer Roland Vrabec. Als einziger Akteur fehlte Florian Mohr (Bandscheibenvorfall), als es zum ersten Mal in der Saison an das runde Leder ging. Bilder vom ersten Training findet Ihr hier: KLICK!

Nur zwei Tage nach dem Auftakt stand auch schon das erste Trainingslager an. Bevor es für sechs Tage nach Husum ging, absolvierten die Kiezkicker gleich auch den ersten Test bei Kilia Kiel. Hier siegten die Braun-Weißen mit 4:0 (KLICK!). Trotz müder Beine – in Husum legte das Trainerteam um den damaligen Cheftrainer Michael Frontzeck den Fokus auf Konditionstraining – gelang im zweiten Testspiel ein zweistelliger Sieg – der Husumer SV wurde mit 12:0 besiegt (KLICK!). Mit Spannung verfolgten die Kiezkicker im Trainingslager die Auslosung der ersten Runde des DFB-Pokals. Dabei wurde dem FC St. Pauli mit Preußen Münster ein sehr unangenehmer Gegner zugelost, wie sich im August herausstellen sollte.

Eine bittere Nachricht musste einen Tag nach dem Husum-Trip Dennis Daube verkraften. Im Training zog er sich eine Knieverletzung zu. In der Hinrunde kam der Mittelfeldspieler nicht mehr zum Einsatz. Mit Spannung wurde wenige Tage nach der Auslosung der ersten Runde im DFB-Pokal auch die Bekanntgabe des Spielplans erwartet. Am Freitag (21.6.) gab die DFL dann bekannt, dass die Kiezkicker zum Saisonstart den TSV 1860 München am Millerntor empfangen.

Im dritten Test gegen den SV Babelsberg gelang den Kiezkickern der dritte Sieg, sie siegten mit 4:2 (KLICK!). Zum Monatsende absolvierten Boller und Co. noch zwei Testspiele. Borussia 93 Rendsburg wurde deutlich mit 14:0 (KLICK!) besiegt, nur einen Tag später folgte ein 22:1 gegen den TSV Heiligenstedten (KLICK!), dies sollte zugleich der höchste Sieg der Saison 2013/2014 werden. Noch bevor der Juli begann, wurde das neue Trikot vorgestellt. Während sich das Pokaltrikot ganz in schwarz präsentieren sollte, bekamen das neue Heim- (braun) und Auswärtstrikot (weiß) eine rote Schärpe. Mit einem Augenzwinkern lautete das Statement von Kapitän Fabian Boll: „Auch wenn die Schärpe etwas anderes vermuten lässt, werden wir nicht zu einer Misswahl antreten.“

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin