{} }
Zum Inhalt springen

Drei Siege für die YounG Rebels

Am Sonnabend (21.9.) waren vier Nachwuchsteams des FC St. Pauli im Einsatz. Den Anfang machte die U15, die in der Regionalliga Nord beim Niendorfer TSV 3:3 spielte. Die U17 hingegen gewann mit 3:1 bei Holstein Kiel. Auch die U16 durfte sich beim 2:1-Heimerfolg gegen den Niendorfer TSV über drei Punkte freuen. Mit einem 4:1-Sieg kehrte zudem die U19 vom Spiel in Osnabrück zurück.

VfL Osnabrück - FC St. Pauli U19 1:4 (1:3)

Die U19 des FC St. Pauli feierte den dritten Sieg der Saison in der Bundesliga Nord/Nordost mit einem 4:1-Auswärtserfolg beim VfL Osnabrück. Timo Stegmann und Dennis Rosin trafen jeweils doppelt und brachten die Braun-Weißen so auf die Siegerstraße. Nach Stegmanns Führung (7.), erhöhte Rosin in der 28. Minute auf 2:0 für die Kiezkicker. Zwar musste unsere U19 in der 41. Minute den Anschlusstreffer durch Osnabrücks Lennard Massmann hinnehmen, doch Stegmanns zweiter Treffer stellte den Zwei-Tore-Abstand quasi mit dem Halbzeitpfiff wieder her (45.).

In der zweiten Halbzeit sorgte Rosin vier Minuten nach Wiederanpfiff mit seinem zweiten Treffer für die Vorentscheidung. Die Braun-Weißen brachten das Ergebnis nach Hause und verbuchten einen wichtigen Auswärtssieg. Derzeit rangiert die Mannschaft auf Rang sechs der Tabelle.

FC St. Pauli: Bieren - Tiedemann (81. Aug), Ambrosius, Empen, Wüstling (76. Tutak), Rosin, Nadjem, Choi (61. Onwuzo), Stegmann, Pahl, Pinarlik (68. Pressel)

Tore: 0:1 Stegmann (7.), 0:2 Rosin (28.), 1:2 Maasmann (41.), 1:3 Stegmann (45.), 1:4 Rosin (49.)

Holstein Kiel - FC St. Pauli U17 1:3 (0:0)

Mit einem 3:1-Sieg kehrte die Mannschaft von Hansi Bargfrede vom Auswärtsspiel in Kiel zurück. Die Kiezkicker machten nach einem 0:0 zur Pause im zweiten Durchgang alles klar. Kuhle (48.), Scheffel (62.) und der eingewechselte Saß (71.) sorgten für die beruhigende 3:0-Führung, ehe die Gastgeber per Strafstoß auf 3:1 verkürzen konnten (73.). Die Braun-Weißen ließen aber nichts mehr anbrennen und nahmen die Punkte mit aus Kiel.

FC St. Pauli: Brodersen - Schmal, Oshoffa, Sobitta, Kuhle, Pfeiffer (57. Saß), Scheffel (76. Adomako), Laukart (70. Kehl), Kutschke, Koglin, Stepanyan

Tore: 0:1 Kuhle (48.), 0:2 Scheffel (62.), 0:3 Saß (71.), 1:3 Can, Strafstoß (73.)

FC St. Pauli U16 - Niendorfer TSV  2:1 (1:1)

Die U16 des FC St. Pauli sah sich nach einer halben Stunde gegen die Niendorfer in Rückstand, doch ließen sie sich davon nicht allzu sehr beeindrucken, denn bereits in der 39. Minute gelang Wilckens der Ausgleich für die Kiezkicker. In der zweiten Halbzeit machte Dieterich das 2:1, die Braun-Weißen drehten das Spiel und sicherten sich wichtige drei Zähler gegen den TSV.

FC St. Pauli: Grünitz - Walia (55. Fock), Wilckens, Sefeke, Otte, Baur, Dieterich (71. Dane), Da-Silva (59. Schenk), Bolz, Kramer, Siewert

Tore: 0:1 (30.), 1:1 Wilckens (39.), 2:1 Dieterich (54.)

Niendorfer TSV  – FC St. Pauli U15 3:3 (2:1)

Das Gastspiel unserer U15 in der Regionalliga Nord beim Niendorfer TSV war phasenweise äußerst turbulent. Schon die Anfangsphase hatte es in sich. Kurz nach dem Anpfiff zeigte Schiedsrichter Felix Daub auf den Elfmeterpunkt: Strafstoß für die Gastgeber, den Geißen sicher verwandelte (5.). Die Kiezkicker waren davon wenig beeindruckt und erzielten nur vier Minuten später durch Barne Pernot den Ausgleich (9.). Aber kaum war der Ball im Mittelkreis, konnte ihn unser Keeper Stefan Rakocevic schon wieder aus dem Netz holen, denn der NTSV traf duch Lahrtz postwendend zur erneuten Führung, die bis zur Pause bestand hatte.

Rund zehn Minuten nach dem Seitenwechsel ging es wieder Schlag auf Schlag: Zunächst erzielte der zur Pause eingewechselte Nikola Kosanic den Ausgleich für Braun-Weiß (47.), ehe wenig später Dario Kovacic sogar die Führung für die Elert-Elf besorgte (53.). Diese hielt allerdings nur kurz. 120 Sekunden später erzielte Niendorf duch Lahrtz das 3:3 (55.), das gleichzeitig den Endstand bedeuten sollte.

Mit vier Punkten belegt unsere U15 nun den neunten Platz in der Regionalliga Nord. Nächster Gegner ist am Sonnabend (28.9.) der VfB Lübeck.

FC St. Pauli U15: Rakocevic - Krieter (36. Kosanic), Kovacic, Ulbricht, Schreck, Pernot (63. Schauer), Piel, Von-Salzen, von Zitzewitz (43. Krüger), Mohr, Henke

Trainer: Remigius Elert

Tore: 1:0 Geißen (FE, 5.), 1:1 Pernot (9.), 2:1 Lahrtz (10.), 2:2 Kosanic (47.), 2:3 Kovacic (53.), 3:3 Lahrtz (55.)

(jk/cp)

Foto: Witters


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's