{} }
Zum Inhalt springen

Duell der Hafenstädte

Hamburg und Antwerpen. Das klingt nach der großen weiten Welt. Zwei Hafenstädte, die sich täglich im Umschlagen von Waren messen. Nun haben die Harbor Girls Gelegenheit, ihren belgischen Konkurrentinnen zu zeigen, was eine Harke ist. FC St. Pauli Roller Derby empfängt die One Love Roller Dolls Antwerpen.

Roller Derby ist Action. Vollkontakt auf Rollschuhen. Zwei Teams treten auf einer ovalen Bahn gegeneinander an. Pro Team eine Jammerin, vier Blockerinnen.

Letztere sperren ihre Gegnerinnen, während eine Sprinterin durch das rempelnde und strauchelnde Knäuel hindurchzuwetzen versucht. Denn so werden Punkte eingefahren: den Mob aus eigenen und gegnerischen Blockerinnen so oft wie möglich zu überrunden. Nicht erlaubt sind dabei Schubsen mit den Händen, Beinhaken und Ellbogen-Checks; lediglich das Blocken mit Schulter, Hüfte und Hintern ist regelkonform. Trotzdem gehören Platzverweise, blaue Flecken und Platzwunden ebenso dazu wie das Adrenalin in der ersten Zuschauerreihe.

Wo: Sporthalle Otto-Ernst-Straße 34, 22605 Hamburg
Wann: Sonnabend (18.4.), Einlass 15 Uhr. Spiel B beginnt um 16, Spiel A um 18 Uhr.

Tickets gibt es im Vorverkauf online unter www.harborgirls.de oder an der Abendkasse für 6,50 bzw. 7,50 Euro.


(pl)

Fotos: Stefan Groenveld


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's