{} }
Zum Inhalt springen

Eingeschworenes Team

Gegen Energie Cottbus hatte Philipp Tschauner einen rabenschwarzen Tag erwischt. Um alles zu verarbeiten, hat der Keeper kurz nach dem Spiel seine eigene Analyse vorgenommen.

„Ich habe mir am Sonntag gleich die 90 Minuten noch einmal angeschaut. Ich mache das immer so und achte dann natürlich mit besonderem Augenmerk auf mein Spiel. Die Analyse der Partie fiel sehr eindeutig aus. Ich habe mit Matze Hain auch gleich nach dem Auslaufen am Sonntag alles besprochen. Damit war für mich das Thema auch erledigt“, erklärte Tschauni am Freitag.

Seine Spielweise oder seine Vorbereitung auf die Begegnung werde er aber auch nach den Patzern aus dem Spiel in der Lausitz nicht ändern. „Ich hatte eine ähnliche Situation in der letzten Saison, als wir aufgrund meines Fehlers in Braunschweig verloren haben. In der Woche darauf spielten wir zuhause gegen 1860 München und ich stand schon sehr im Fokus. Aber ich habe mich voll auf mein Spiel konzentriert, habe alles so gemacht wie immer und wir haben ein tolles Spiel gegen die Löwen gezeigt. Ich weiß genau, was ich kann und werde alles versuchen, um eine fehlerfreie Partie abzuliefern.“

Auch die Mannschaft hat sich in der letzten Woche einiges vorgenommen: „Wir wissen alle, dass wir in Cottbus Bockmist gespielt haben und wir haben uns nach der Partie geschworen, dass uns so eine Leistung nicht noch einmal passiert.“

 

(cp)

Foto: inside-picture.de

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's