{} }
Zum Inhalt springen

fcstpauli.tv

Nach der Partie äußerten sich die beiden Trainer Jos Luhukay und Michael Frontzeck über den turbulenten Spielverlauf.

"Ich glaube, wir müssen jetzt alle erst einmal durchatmen. Es war über 90 Minuten ein unglaublich intensives Spiel", resümierte Gästetrainer Luhukay auf der anschließenden Pressekonferenz. Nachdem seine Mannschaft in der Schlussphase noch das Spiel gedreht hatte, war er voll des Lobes für die Leistung seiner Elf: "Ich ziehe den Hut vor meiner Mannschaft. Sie hat von der ersten bis zur letzten Minute immer an sich geglaubt."

"Wir haben uns bei eigenem Ballbesitz heute anfangs sehr schwer getan", nannte Michael Frontzeck den Grund für die taktische Umstellung und die Hereinnahme von Marius Ebbers noch in der ersten Halbzeit. Die Maßnahme hatte anschließend Wirkung gezeigt und die Kiezkicker waren mit 2:1 in Führung gegangen. Dass es letztlich nicht zm Punktgewinn reichte, lag laut Frontzeck auch an der individuellen Klasse der Berliner. Man hätte zwar bei jedem der Gegentreffer besser verteidigen können, so der 49-Jährige. "Das ist sicher aber auch einer gewissen Qualität der Herthaner geschuldet", sagte Frontzeck weiter.

Mehr von der Pressekonferenz gibt es unter fcstpauli.tv.

 

(hbü)

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's