{} }
Zum Inhalt springen

Fcstpauli.tv

Am Sonntag (1.3.) empfangen die Kiezkicker mit dem FC Erzgebirge Aue einen direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg. Wir haben uns im Vorfeld mit Marcel Halstenberg und Christopher Nöthe unterhalten.

"Ich erwarte ein kampfbetontes Spiel, es wird zuhause am Millerntor auf jeden Fall zur Sache gehen", ist sich Marcel Halstenberg sicher. Als Vorbild dient den Kiezkickern dafür die zweite Halbzeit der Partie in München, in der die Lienen-Elf das Spiel dominierte und sich zahlreiche Torchancen erspielte. "Wenn wir 90 Minuten lang so spielen, sieht es ganz gut aus. Klar, müssen wir vor dem Tor noch kaltschnäutziger sein", sagte unsere Nummer 23 weiter.

Denn die Begegnung bei 1860 hatten die Braun-Weißen trotz der Überlegenheit mit 1:2 verloren. Den Treffer auf Seiten der Gäste konnte Christopher Nöthe erzielen und so geht der Stürmer dennoch mit einem guten Gefühl in die Partie am Sonntag: "Natürlich gibt mir das Tor extra Selbstvertrauen und sollte der Mannschaft auch einen Schub geben", hofft Chris, nachdem zumindest der erste Pflichtspieltreffer im neuen Jahr endlich gelungen ist. Ansonsten ist die Devise für Sonntag ohnehin klar: "Wir müssen mit aller Macht das Spiel gewinnen wollen."

Die kompletten Stimmen seht Ihr ab sofort bei fcstpauli.tv.

 

(hbü)

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's