{} }
Zum Inhalt springen

fcstpauli.tv

Wie Waldemar Sobota, Michael Görlitz oder auch Christopher Buchtmann musste Sebastian Schachten in den letzten Wochen verletzungsbedingt pausieren. Schachten ist nun wieder fit und der Abwehrspieler freut sich, dass es in der spielfreien Zeit gegen seinen Ex-Club Borussia Mönchengladbach geht. Klar, dass wir ihn vor der Abreise noch mal vor die Kamera geholt haben.

"Ich freue mich natürlich, ein paar bekannte Gesichter zu sehen. Ich habe heute Morgen schon mit dem einen oder anderen gesprochen", erklärte Sebastian Schachten am Freitagmorgen, kurz vor der Abreise an den Niederrhein. Dabei äußerte er sich anerkennend über den aktuellen Erfolg seines Ex-Clubs: "Durch den Sieg in der Relegation (Anm. d. Reaktion: Am Ende der Saison 2010/11 setzte sich die Borussia mit 1:0 und 1:1 gegen den VfL Bochum durch) ist etwas geschaffen worden. Es sind noch immer viele Spieler von damals dabei. Es wurde eine gewisse Identität geschaffen. In den letzten Jahren wurde konsequent gearbeitet und die Früchte ernten sie gerade." 

Nachdem der Abwehrspieler seit dem 16. Februar verletzungsbedingt pausieren musste, hat er sich zuletzt zurückgemeldet und im Test gegen Lüneburg am Dienstag bereits sein 45-minütiges Comeback gegeben. "Für mich kommt die spielfreie Woche ganz gut, denn so kann ich den Trainingsrückstand aufholen", zeigte sich Schachten, der eigentlich kein Freund der Länderspielpause ist, durchaus erfreut über die Möglichkeit, sich wieder für die Startelf empfehlen zu können.

Das komplette Interview findet Ihr auf fcstpauli.tv. Was Schachter vom Spiel selbst erwartet, könnt Ihr Euch kostenlos bei youtube anhören: KLICK!

 

(hb)

 


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's