Zum Inhalt springen

"Früher hätte ich ein FCSP drübergescheppert"

Es war die skurrilste Geschichte des Wochenendes. In der Nacht zum Sonnabend wurde der Mannschaftsbus der Kiezkicker von Unbekannten mit einem HSV-Schriftzug "verschönert". Die Reaktion beim Magischen FC fiel kreativ aus und nun erinnert das Grafitti an den letzten Derbysieg bei den Rothosen. Wir haben uns auf die Suche nach den Hintergründen der Aktion begeben.

Ganz so leicht ist die Rekonstruktion der Ereignisse, die zu der ungewöhnlichen Verzierung des Mannschaftsbusses führte, dabei gar nicht. Zwar wurde der Schaden nach der Entdeckung relativ schnell behoben, doch bis die finale Lösung gefunden war, brauchte es den kreativen Input so einiger aktiver und ehemaliger St. Paulianer. Wer wann und warum die entscheidende Idee hatte, lässt sich im Nachhinein kaum noch rekonstruieren. Viele Kicker retteten den Bus gewissermaßen.

Fest steht allerdings Folgendes: Zunächst reiste der Bus am Sonnabend mit dem ursprünglichen Graffiti der Mannschaft nach Düsseldorf nach, wo Jan-Philipp Kalla ein Foto machte. Dieses Bild wiederum erreichte über diverse Kanäle auch einige Kicker, die mittlerweile nicht mehr das Trikot der Braun-Weißen tragen, dem Verein aber noch immer freundschaftlich verbunden sind.

Nach einer lebhaften Diskussion hatte dann Gerüchten zufolge Torwarttrainer Mathias Hain die finale Idee, das Bild in eine Erinnerung an den letzten Derbysieg umzuwidmen. Der Routinier weist diese Darstellung allerdings weit von sich: "Das war eine Gemeinschaftsproduktion. Irgendwer schlug vor, eine Spielankündigung zu machen, und schließlich entwickelte sich daraus dann die Idee mit dem Derby."

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin