{} }
Zum Inhalt springen

III. Herren verlieren mit 0:1 in Buchholz

Am Ostersonnabend (4.4) trat der FC St. Pauli III bei anfänglich strahlendem Sonnenschein zum Nachholspiel in Buchholz an. Obwohl das Wetter passte, sollte es dennoch kein Osterspaziergang werden. Am Ende mussten sich die Braun-Weißen knapp mit 0:1 geschlagen geben.

Zu Beginn der Partie taten sich die Kiezkicker mit dem tiefen Rasenplatz sichtlich schwer und trotzdem merkte man, dass die Fröhlich-Elf der Durststrecke der vergangenen Spieltage endlich ein Ende bereiten wollte. Gleich in der ersten Minute nahm sich Florian Kühne ein Herz und versuchte mit einem Fernschuss sein Glück. Obgleich dieser nichts Zählbares einbrachte, wusste nun auch der letzte Buchholzer, dass die Boys in Brown nicht zur Ostereiersuche angetreten waren.

Das Spiel fand nun hauptsächlich im Mittelfeld statt, ehe Christopher Bode mit einem klasse Freistoß die nächste Chance markierte, die der Buchholzer Keeper jedoch glänzend vereitelte. In den folgenden Minuten gab es hüben wie drüben Chancen, die allesamt nichts am Ergebnis änderten. Nennenswert waren vor allem die Einschussmöglichkeiten von Felix Rimkus-Ebeling (20., 36.), die den Eindruck, dass der St. Pauli III mehr vom Spiel hatte, unterstrichen. Nach 45 Minuten verabschiedete man sich jedoch torlos in die Kabinen.

Nach der Pause ging es in unveränderter Besetzung weiter und auch sonst glich das Spiel dem Schlagabtausch der ersten Hälfte. Chancen gab es auf beiden Seiten, aber keine der Mannschaften konnte sich zunächst mit einem Treffer belohnen. Erst in der 58. Minute änderte sich der Spielstand an der Anzeigetafel. Im Strafraum der Kiezkicker gelang es nicht den Ball konsequent zu klären, was ein Buchholzer mit einem strammen Schuss ins linke Eck bestrafte. Mit dem Spielstand änderte sich auch das Wetter.

Das Spiel wurde nun zerfahrener und von vielen Unterbrechungen bestimmt. Die Buchholzer hatten jetzt mehr von der Partie und hätten den Sack bereits in der 73. Minute zumachen können, doch FC St. Pauli III-Keeper Daniel Lange blieb cool und entschied die Eins-gegen-Eins-Situation für sich. Auch in der Schlussviertelstunde blieben die Hausherren dominant und die Fröhlich-Elf kam nur noch bei Standards vor das gegnerische Gehäuse. Am Spielstand änderte das leider nichts mehr, sodass man sich ohne Dreier ins Osterwochenende verabschiedete.

 

(Franz Schranner)

Foto: FC St. Pauli III

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's