{} }
Zum Inhalt springen

KIEZHELDEN unterstützt Produktion einer St. Pauli Stadtteilzeitung

KIEZHELDEN unterstützt eine Gruppe Aktivisten bei der Erstellung einer neuen Stadtteilzeitung für St. Pauli.

„St. Pauli selber machen“ ist im Februar 2014 bei einer Stadtteilversammlung im Ballsaal des FC St. Pauli entstanden. So entstand ein Forum, das Veränderungsprozesse im Stadtteil kritisch begleitet, Informationen sammelt und verbreitet und die Bewohnerinnen und Bewohner zur Beteiligung anregen will.

Dieser Informations- und Meinungsaustausch soll auch für Menschen zugänglich sein, die nicht über elektronische Medien verfügen. „Darum machen wir eine Zeitung aus St. Pauli für St. Pauli und verteilen sie kostenlos“, sagt Laura, eine der Initiatorinnen des Projekts.

Ein kleines ehrenamtliches Redaktionsteam arbeitet seit Herbst 2014 an der Erstausgabe. Es soll ein periodisch erscheinendes Magazin im Zeitungsformat sein, das mittels Interviews, Reportagen, Kommentaren und mit Fotografien ein authentisches Stimmungsbild aus Anwohnersicht zeichnet. Das Magazin enthält darüber hinaus auch Berichte über Aktionen von „St. Pauli selber machen“.

Die Erstausgabe soll noch vor den Wahlen zur Hamburger Bürgerschaft erscheinen.
Als Anschubfinanzierung werden 800 Euro für Druckkosten benötigt (Auflage 2.000 Stück).

Gespendet werden kann ab sofort unter KIEZHELDEN.com. Für die bisher 41 Projekte, die auf KIEZHELDEN.com auf den Weg gebracht wurden, sind bereits über 76.000 Euro gesammelt worden. Durch das Engagement des Ermöglichers Relentless und der Techniker Krankenkasse ist dabei sichergestellt, dass 100 Prozent der Spenden bei den Projekten ankommen.

 

(cpr)

Foto: St. Pauli selber machen ;-)

 


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's