{} }
Zum Inhalt springen

Leistung bestätigen und wieder punkten

Das ist ein guter Weg, auf dem sich die U23 nach den ersten vier Saisonspielen befindet. Auch wenn die Kiezkicker nach den beiden Auftakterfolgen zwei Pleiten hinnehmen mussten, bleibt der Eindruck von der Elf von Cheftrainer Joachim Philipkowski weiterhin äußerst positiv. Am Sonnabend (27.8., 14 Uhr) empfangen die Boys in Brown den Vorjahresmeister vom VfL Wolfsburg II am Stadion Hoheluft. Dieses Mal will die blutjunge Mannschaft wieder punkten.

Immer wieder betonte Joachim Philipkowski, dass seine Mannschaft einen unglaublich tiefen Altersschnitt habe. Bislang machen es die jungen Kicker aber richtig gut. Bei den bitteren Niederlagen gegen den VfB Lübeck und den TSV Havelse waren die Boys in Brown alles andere als chancenlos. Der Lohn nach vier Spieltagen: Ein solider siebter Tabellenplatz. Fakt ist aber auch, dass der Weg zum Klassenerhalt noch lang ist, gerade einmal vier Spieltage sind absolviert. Und das ist das primäre Ziel der Braun-Weißen, die in der abgelaufenen Spielzeit bekanntlich bis zum 34. Spieltag bangen mussten.

Mit dem derzeitigen Spielniveau, das die „Piepel“-Elf auf den Plätzen der Regionalliga Nord abliefert, könnte der U23 aber eine gute und sorgenfreie Saison bevorstehen. Schon früh haben die Boys in Brown feststellen dürfen, dass in dieser Liga jede Mannschaft schlagbar ist und manchmal nur die kleinen Details entscheidend sind. So auch gegen den VfB Lübeck (0:1), der am Ende als erfahreneres Team cleverer zugeschlagen hat, oder auch bei der jüngsten 1:2-Pleite beim TSV Havelse, wo unsere U23 nach starker zweiter Halbzeit letztlich nur am zweiten Torerfolg gescheitert war.

Wie ausgeglichen die Liga ist, musste auch die U23 des VfL Wolfsburg erfahren. Der Vorjahresmeister, der in den Aufstiegsspielen dem TV Jahn Regensburg (1:0, 0:2) unterlag, ging als erneuter Mitfavorit um die vorderen Plätze in die neue Saison, doch steht mit nur vier Zählern derzeit auf einem durchwachsenen elften Platz. Für die Niedersachsen steht das dritte Auswärtsspiel in Folge an. Nach den überraschenden Niederlagen bei Aufsteiger Germania Egestorf-Langreder (1:2) und dem VfV Hildesheim (0:3) reist die Elf von Cheftrainer Valerien Ismael ohne Auswärtspunkte nach Hamburg.

Die Braun-Weißen wollen natürlich dafür sorgen, dass das genauso bleibt und sie selbst den nächsten, kleinen Schritt in Richtung 40-Punkte-Marke machen. In den letzten Begegnungen hat die Leistung der U23 den Zuschauern viel Freude bereitet. Nun wollen die jungen Wilden ihre Form bestätigen, um weitere Fans an die Hoheluft zu locken.

Also, kommt am Sonnabend vorbei und unterstützt unsere Kiezkicker! 

 

Dauerkarteninhaber für die Heimspiele der Profis haben kostenlosen Eintritt für einen Stehplatz bei den Heimspielen der zweiten Mannschaft, AFM-Mitglieder erhalten einen Preisnachlass von einem Euro.

Kartenpreise: 

Stehplatz: 7 Euro (5 Euro ermäßigt)

Sitzplatz: 10 Euro (7 Euro ermäßigt)

 

(ms)

Foto: Gabriel Gabrielides 

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's