{} }
Zum Inhalt springen

Nichts zu holen gegen cloppenburg

St. Paulis U23 musste sich im Heimspiel gegen den BV Cloppenburg mit 2:4 geschlagen geben. Nachdem Beermann die Gäste bereits in der 14. Minute in Front brachte, konnte Kulikas (38.) die Cloppenburger Führung zunächst egalisieren. Nachdem Seitenwechsel übernahmen die Gäste das Kommando und erhöhten durch einen Doppelschlag von Wernke (50.,58.) auf 1:3. Pini verkürzte zwischenzeitlich per Elfmeter (75.), den Schlusspunkt setzte abermals Cloppenburg durch Gerdes-Wurpts (89.).

Nach der Auswärtsniederlage beim TSV Havelse (1:2) musste U23-Coach Thomas Meggle zum Hinrundenabschluss gegen den Tabellenzehnten aus Cloppenburg auf der Torhüterposition umstellen und konnte sich dabei über Unterstützung aus dem Profibereich freuen. Für den verletzten Alkan Tunca stand Philipp Heerwagen im Kasten. Ferner brachte Meggle noch Laurens Rogowski für Tjorben Uphoff, Erdogan Pini für den angeschlagenen Okan Kurt und Felix Drinkuth für Mustafa Zazai von beginn an.

Nach der unglücklichen Niederlage gegen den SV Werder Bremen II (1:2) im letzten Heimspiel, sollte es diesmal mit dem Dreier vor heimischer Kulisse klappen. Dementsprechend motiviert ging die Elf von Trainer Thomas Meggle ins Spiel und setzte bereits in der zweiten Minute eine Duftmarke. Andrej Startsev flankte den Ball über die Außen ins Zentrum, wo Laurynas Kulikas lauerte und den Ball nur wenige Zentimeter über den Kasten von BV-Keeper Siegfried John köpfte.
In einer munteren Anfangsphase ging es hin und her, dann der Schock in der 14. Minute: Nach einer Ecke der Cloppenburger wurde der Ball zunächst aus der Gefahrenzone geköpft, landete aber direkt vor den Füßen von Malte Beermann, der aus 16 Metern abzog und das Leder unhaltbar für Keeper Philipp Heerwagen in die Maschen jagte.

Nach dem frühen Gegentor lief bei St. Paulis U23 offensiv zunächst wenig zusammen. Während bei den Kiezkickern wenig Spielfluss aufkam, ließ Cloppenburg den Ball laufen und kam zu guten Gelegenheiten, wie in der 32. Minute, als David Niemeyer Keeper Heerwagen mit einem strammen 16-Meter-Schuss aus spitzem Winkel prüfte.

Kurz darauf dann der Ausgleich: Nachdem Okyere Wried zunächst am Cloppenburger Schlussmann John scheiterte (37.), steckte Erdogan Pini im folgenden Angriff klug auf Kulikas durch, der im Strafraum draufhielt und dabei Niemeyer traf, der das Leder unglücklich für die Gäste abfälschte und somit für Torwart John unhaltbar machte. Kurz vor der Pause dann noch mal Cloppenburg: Gerdes-Wurpts entwischte der braun-weißen Abwehr und hatte wiederum die Gästeführung auf dem Fuß, fand aber am abermals gut reagierenden Heerwagen seinen Meister.

Beide Mannschaften kamen unverändert aus der Kabine – den besseren Start erwischte abermals Cloppenburg. Einen langen Ball konnte Laurens Rogowski im Mittelfeld nicht kontrollieren, BV’s Tim Wernke erkannte die Situation sofort und schaltete blitzschnell um. Im Eins gegen Eins umkurvte der Cloppenburger anschließend Heerwagen und schob abgezockt zum 1:2 ein.

St. Pauli geschockt, Cloppenburg nun mit breiter Brust. Nur acht Minuten nach der erneuten Gästeführung ließ Heerwagen einen Distanzschuss der Cloppenburger nach vorne abklatschen. Wernke nahm die Einladung an und erhöhte auf 3:1 für BV – Doppelpack für Wernke.

Bei der Elf von Coach Meggle wollte anschlißend wenig bis gar nichts zusammen laufen, doch dann brachten die Gäste die Braun-Weißen unverhofft zurück ins Spiel. In der 75. wurde Schlüter im Strafraum von den Beinen geholt: Elfmeter für St. Pauli. Pini schnappte sich die Kugel und erzielte vom Punkt den Anschlusstreffer zum 2:3.

Cloppenburg ließ sich die Führung aber nicht mehr nehmen. Gerdes-Wurpts stellte mit seinem Treffer (89.) den Zwei-Tore-Abstand wieder her, so dass die Truppe von Trainer Meggle nach 90 gespielten Minuten abermals mit null Punkten da stand.

Entsprechend enttäuscht zeigte sich der U23-Coach nach der Heimniederlage: „Das war mit die schwächste Leistung, die wir in dieser Saison gezeigt haben. Heute hat kein Zahnrädchen ins andere gegriffen.“

 

FC St. Pauli U23

Heerwagen - Startsev, Rogowski, Rahn, Schlüter - Pini, Jakubiak - Graudenz, Drinkuth, Wriedt (62. Akyörük) - Kulikas

Trainer: Thomas Meggle

 

BV Cloppenburg

John - Olthoff, Steidten, Gerdes (78. Faqiryar), Westerveld, Wernke (86. Bennert), Niemeyer, Beermann (85. Hofmann), Willen, Gerdes-Wurpts, Wangler

Trainer: Jörg-Uwe Klütz

 

Tore: 0:1 Beermann (14.), 1:1 Kulikas (38.), 1:2 Wernke (50.), 1:3 Wernke (58.), 2:3 Pini (75. FE), 2:4 Gerdes-Wurpts (89.)

Schiedsrichter: Jan-Eike Ehlers (Diepholz)

Gelbe Karten: Gerdes (71.), Beermann (76.)

Zuschauer: 119


 

(rh)

Foto: Gabriel Gabrielides

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's