{} }
Zum Inhalt springen

Spenden für Flüchtlingshilfe auf St. Pauli und ganz Hamburg benötigt

Seit Anfang August 2015 werden in unmittelbarer Nachbarschaft zum Millerntor-Stadion, in den Messehallen Hamburg, Flüchtlinge untergebracht - mittlerweile befinden sich 1.200 Menschen dort, aus vielen Krisen-Regionen der Welt. Diesen Menschen will der FC St. Pauli mit KIEZHELDEN, der sozialen Seite des Clubs helfen und ruft daher zum Spenden auf.

Seit Anfang August 2015 werden in unmittelbarer  Nachbarschaft zum Millerntor-Stadion, in den Messehallen Hamburg, Flüchtlinge untergebracht - mittlerweile befinden sich 1.200 Menschen dort, aus vielen Krisen-Regionen der Welt. Diesen Menschen will der FC St. Pauli mit KIEZHELDEN, der sozialen Seite des Clubs helfen und ruft daher zum Spenden auf. Die Spenden werden z.B. für Hygieneprodukte benötigt, oder um Ausflüge mit Kindern und Erwachsenen machen zu können oder um Deutschunterricht anbieten zu können.

Schon seit Wochen engagieren sich viele ehrenamtliche Helfer, um die größte Not der Angekommenen zu lindern.  Das Karoviertel in Hamburg ist seit jeher bunt und multikulturell und die Hilfsbereitschaft der Menschen dort und von all denen, die den bisherigen Aufrufen gefolgt sind, ist gigantisch.

Um noch mehr für die Hamburg gestrandeten Flüchtlinge tun zu können, unterstützt der FC St. Pauli gemeinsam mit KIEZHELDEN eine aktive Willkommenskultur und somit auch das Projekt vom Spielplatzverein Baschu e.V. „Refugees Welcome Karoviertel“.Gespendet werden kann ab sofort unter KIEZHELDEN.com.

Für die bisher 51 Projekte, die KIEZHELDEN auf den Weg gebracht hat, wurden bereits über 107.000 Euro gesammelt. Durch das Engagement des Ermöglichers Techniker Krankenkasse ist dabei sichergestellt, dass 100 Prozent der Spenden bei den Projekten ankommen.

 

(cpr)

Foto: KIEZHELDEN

 


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's