{} }
Zum Inhalt springen

Stürmische Zeiten an der Aussenalster

Trotz des herbstlichen Wetters fanden am Sonntag (2.6.) rund 750 LäuferInnen und Gäste den Weg an die Außenalster: Die Sportler setzten beim zweiten "Lauf gegen Rechts" ein Zeichen gegen Rassismus und Fremdenhass. Die Marathon-Absteilung sammelte knapp 3.700 Euro spenden, die in voller Höhe an das "Hamburger Bündnis gegen Rechts" gehen.

Trotz Kälte und stürmischem Wind fanden sich rund 750 LäuferInnen und Gäste auf der Grillwiese am Schwanenwik ein. 574 von ihnen hatten sich für den in dieser Form 2013 erstmals ausgetragenen Volkslauf angemeldet.

Sieger bei den Herren wurde Jan-Oliver Hämmerling, der Hamburger Vizemeister Marathon lief die 7,4 Kilometer lange Runde in 24:15 Minuten. Der Zweite Lennart Jordan (HSV Leichtathletik) folgte nach 25:50 und der Dritte Lasse Ladewig trat ebenfalls für die HSV Leichtathleten an. Bei den Frauen siegte Alina Schulte in stürmischen 30:48, gefolgt von Linn Ladewig in 32:15. Nadine Rabmund belegten den dritten Rang.

Unser großer Dank geht an alle Helferinnen und Helfer, denn ohne Euch ist solch eine Veranstaltung nicht zu organisieren. Über die Unterstützung von Viva von Agua de Sankt Pauli und der IG-Metall-Jugend (Wasserversorgung) haben wir uns sehr gefreut. Außerdem bedanken wir uns bei allen Läuferinnen und Läufern für ihre Teilnahme an dieser wieder äußerst stimmungsvollen Aktion gegen Fremdenhass und Faschismus.

 

Die Spendensumme beträgt in diesem Jahr 3.698,58 Euro!

Vielen Dank! Das Geld geht auch in diesem Jahr in voller Höhe an das "Hamburger Bündnis gegen Rechts" – wir unterstützen damit dessen wichtige Arbeit.

Wir sehen uns wieder am 1. Juni 2014 bei “St. Pauli läuft gegen Rechts”!

 

Hier findet Ihr die Ergebnisse: KLICK 

 

Eure Marathon-Abteilung

Fotos: FC St. Pauli, Marathon-Abteilung 

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's