{} }
Zum Inhalt springen

Wir müssen die mannschaft aufrichten

Nach der Niederlage gegen Regensburg analysierte Sportdirektor Rachid Azzouzi die derzeitige Situation

 

Rachid Azzouzi veruschte nach der Partie Antworten zu finden: "Die Mannschaft hat sich viel vorgenommen, wir alle haben uns viel vorgenommen. Die Jungs haben einfach eine zu große Last auf den Schultern, sie können nicht befreit aufspielen, sie sind ängstlich und lassen nach Fehlern die Köpfe hängen. Nur durch Erfolgserlebnisse bekommen wir wieder Selbstbewusstsein. Wir hatten ja auch Möglichkeiten, aber dann will das Ding nicht rein. Wir müssen die Mannschaft nun aufrichten und weiter machen."

Das dies nicht einfach sein wird, stellte der Sportdirektor außer Frage: "Die Verunsicherung hat sich eingeschlichen." Im Grunde braucht es nur einen Brustlöser "Wir brauchen Erfolgserlebnisse und daran werden wir arbeiten bis zum Spiel gegen Union Berlin in der kommenden Woche. Wir müssen uns dem Ernst der Lage bewusst sein – ich weiß wie so etwas laufen kann. Wir brauchen nicht nach oben schauen - wir müssen uns stabilisieren und dann wieder punkten," erklärte der 41-Jährige.

 

(jdk)

Fotos: inside-picture.de

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's