{} }
Zum Inhalt springen

"Wir waren zu grün"

Nach der bitteren 2:3-Niederlage bei Union Berlin waren wir für Euch in der Mixed-Zone unterwegs.

Philipp Tschauner: "Da lange ich lieber zwei, drei Mal daneben und wir gewinnen das Spiel, als dass ich mehrere Dinger halte und wir am Ende mit leeren Hände dastehen. Wir haben am Anfang die Fehler von Union eiskalt ausgenutzt, allerdings wurde der Druck von Union ab der Mitte der ersten Hälfte zu groß. Da konnten wir uns nicht mehr richtig befreien. Wir haben es versäumt, unsere Chancen in der zweiten Halbzeit zu nutzen. Dass Union dann mit den Zuschauern Druck machen würde, war klar. Trotzdem hätten wir den Punkt mitnehmen müssen."

Fabian Boll: "Wir wussten nach dem 2:0, dass wir das Tempo so nicht halten können, aber wir haben uns zu tief reindrängen lassen. Der Anschlusstreffer vor der Pause war nicht von Vorteil. Nach dem 1:2 hätten wir unsere Chancen nutzen müssen. Wir waren ein bisschen zu grün, denn so ein Konter darf nicht passieren."
 
Sören Gonther: "Es war Wahnsinn, dass wir so früh mit 2:0 in Führung gehen. Wir haben es versäumt, das dritte Tor zu machen. Danach haben wir uns zu früh zu tief fallen lassen. Der Elfmeter kam zum falschen Zeitpunkt. Dennoch hatten wir in der zweiten Halbzeit noch die Chance, das 3:1 zu erzielen. Es kann aber nicht sein, dass wir immer Tore bei Standards bekommen. Daran müssen wir arbeiten. Auch ein Konter kurz vor Schluss darf uns nicht passieren. Das ist eine ganz bittere Niederlage."
 

Torsten Mattuschka: "Das war mal wieder so ein richtig geiles Spiel. Du liegst nach sechs Minuten 0:2 zurück und denkst, was ist denn hier los. Aber wir haben uns in der Halbzeitpause gesagt, dass wir das Spiel noch gewinnen können. Die Truppe hat eine Riesenmoral gezeigt und ich denke, wir sind im Nachhinein auch ein verdienter Sieger."

 

(cp/hbü)

Fotos: Fishing4

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's