{} }
Zum Inhalt springen

young Rebels Ergebnisse

+++ U17 mit 1:3-Niederlage im Derby +++ U15 feiert 2:0-Heimsieg gegen Lübeck +++

Hamburger SV – FC St. Pauli U17
3:1 (2:1)



Für die U17 stand am Sonnabend (18.10.) das Derby beim Stadtrivalen an. Im Wolfgang-Meyer-Stadion wurden die Gastgeber dabei ihrer Favoritenrolle gerecht und gingen bereits in der achten Minute durch Mats Köhlert in Führung. Nur zwei Minuten später machte Nikita Bondar den Doppelschlag der „Rothosen“ perfekt (10.). Die Boys in Brown ließen sich aber nicht hängen und verkürzten durch den Treffer von Sam Schreck auf 1:2 (15.).

Nach dem Seitenwechsel drängten die Braun-Weißen auf den Ausgleich, doch die Gastgeber zeigten sich stark in der Defensive und ließen nur wenig zu. Am Ende ging die Bargfrede-Elf volles Risiko und warf alles nach vorne, was die „Rothosen“ ausnutzten und mit dem Treffer von Lerom Shalom in der Nachspielzeit den Deckel auf eine, aus Sicht der Braun-Weißen, bitteren Derbyniederlage setzten (80.+2).

 

FC St. Pauli U17

Burgemeister – Rocktäschel, Fock (69. Kramer), Carstens, Wilckens, Otte, Wilms (58. Kovacic), Pfeiffer (79. Adomako), Knutzen, Gnerlich (49. Mahnke), Schreck

Trainer: Hans-Jürgen Bargfrede

Tore: 1:0 Köhlert (8.), 2:0 Bondar (10.), 2:1 Schreck (15.), 3:1 Shalom (80.+2)

 

FC St. Pauli U15 – VfB Lübeck
2:0 (0:0)

 

Unsere U15 marschiert weiter und verbuchte am Sonnabend (18.10.) den sechsten Sieg im sechsten Spiel. Allerdings musste die Elf von Baris Tuncay gegen den VfB Lübeck einen langen Atem beweisen. So machte es der VfB Lübeck den Kiezkickern mit guter Defensivarbeit über weite Strecken des Spiels schwer. Die Braun-Weißen mussten sich in einem echten Geduld-Spiel ihre Chancen hart erarbeiten, die sie jedoch in der ersten Hälfte nicht konsequent genug nutzten.

Auch im zweiten Durchgang blieben die Boys in Brown das klar dominierende Team, bewahrten einen kühlen Kopf und wurden am Ende für ihre Geduld belohnt. Sidnei Djalo nutze seine Chancen eiskalt und tütete mit seinem Doppelpack den 2:0-Sieg für die Tuncay-Elf ein (50./60.). Damit grüßt die Braun-Weiße U15 weiterhin ungeschlagen von Tabellenplatz eins.

 

(rh)

Foto: Witters
 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's