{} }
Zum Inhalt springen

YOUNG REBELS ERGEBNISSE

+++ U17 unterliegt gegen Union Berlin +++ U16 Unentschieden gegen Lübeck +++ U15 mit erfolgreichem Hinrundenabschluss gegen Flensburg 08 +++

FC ST. PAULI U17 – 1. FC Union Berlin  0:1 (0:1)

 

Nach der 0:1 Niederlage seiner U17 gegen den 1. FC Union Berlin war Chefcoach Timo Schultz verständlicherweise unzufrieden: "Wir hatten heute keine Chance gegen einen sehr defensiv eingestellten Gegner", resümierte der Übungsleiter der Kiezkicker. Nur in der Anfangphase konnten die Boys in Brown sich einige Chancen erarbeiten, ließen diese jedoch ungenutzt verstreichen. Auch die Berliner konnten offensiv kaum Akzente setzen, gingen jedoch durch einen Sonntagsschuss von Anton Kanther nach einer guten Viertelstunde in Führung. "Das Ergebnis ist leider verdient", so Schultz nach der Partie, der bei seiner Mannschaft vor allem Durchschlagskraft und Zug zum Tor vermisste. 

 

FC St. Pauli U17

Rakocevic – Kovačić, Golke, Schreck, Münzner, Mohr, Durgut, Meißner, Dane (41. Sawicki), Frahm (62. Mügge), Kuci (41. Gerber)

Trainer: Timo Schultz

Tore: 0:1 Kanther (16.)

 

VFB LÜBECK –  FC ST. PAULI U16 1:1 (0:0)

 

Unter kuriosen Umständen fand die Partie der U16 in Lübeck stand: Heftiger Wind machte selbst flache Pässe zu einer Glückssache, Chefcoach Malte Schlichtkrull meinte im Anschluss an das Spiel: "Im Grunde war Fußball spielen nicht möglich, so etwas habe ich noch nie erlebt, dass eine Partie derart durch äußere Umstände beeinflusst worden ist." In der ersten Halbzeit drückten die Lübecker mit dem Wind im Rücken St. Pauli in die eigene Hälfte, konnten sich aber bis auf eine Chance nach einer Ecke keinerlei nennenswerte Möglichkeiten erspielen. Die Kiezkicker hatten selbst einige gute Szenen, aus denen sie aber kein Kapital schlagen konnten. Eine Unkonzentriertheit in der Defensive führte dann zum 0:1-Rückstand nach der Pause, doch die Boys in Brown schlugen zurück: Einen Chipball von Oscar Lenz konnte Tom Protzek verwerten und erziele per sehenswerten Lupfer den Ausgeich. Schlichkrulls Resumee nach dem Spiel fiel dementsprechend überwiegend positiv aus: "Es war ein ausgeglichenes Spiel und das Ergebnis geht im Grunde in Ordnung. Gefallen hat mir heute besonders die Moral, mit der meine Mannschaft zurück gekommen ist. Wir haben es trotz des Windes versucht, spielerisch zu lösen, die Einstellung spricht für die Jungs."

 

FC St. Pauli U16

Osnowski – Owusu, Santos Teixeira, Ghubasaryan, Omar (52. Tokas), Protzek, Voigt, Bornemann (38. Döhling), Kuyucu, Lenz, Giwah (57. Wieckhoff)

Trainer: Malte Schlichtkrull

Tore: 1:0 Will (47.) 1:1 Protzek (78.)

 

 FC ST. PAULI U15 – Flensburg 08 2:1 (1:1)

 

Beim letzten Spiel vor der Winterpause konnten Baris Tuncay und seine Jungs von der U15 noch einmal einen Dreier feiern. Und dennoch war der Coach nach der Partie nicht ganz zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge: "Ich bin glück darüber, dass wir gewonnen haben. Fußballerisch haben wir uns heute allerdings extrem schwer getan. Wir hatten das gesamte Spiel über Probleme damit, Torchancen zu kreieren und haben uns diese drei Punkte hart erarbeitet." Der Trainer lobte die Einstellung und die Mentalität seiner Mannschaft, die trotz einiger Verletzungsprobleme den Sieg davontrug. Defensiv ließen die Boys in Brown nicht viel zu und so resultierte das Gegentor mit dem Halbzeitpfiff auch aus einem direkten Freistoß. Mit einem Kraftakt stellten die Kiezkicker dann in der zweiten Hälfte aber den Endstand her und stehen nach elf Spielen bei einer hervorragenden Bilanz von neun Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage. Zur Belohnung steht nicht nur Platz zwei in der Tabelle zu buche: Im Anschluss an die Partie stand für die Manschaft die teaminterne Weihnachtsfeier auf dem Programm.



FC St. Pauli U15

Petrelli - Pichelmann, Hartmann, Oelkers, Ataykaya (61. Senghaas), Hagemann (49. Rieckmann), Philipp, Wulze (45. Große) , Loubongo-M'Boungo (36. Polat), Cebulla, Moukoko

Tore: 1:0 Moukoko (30.), 1:1 Amesse (35.), 2:1 Moukoko (64.)

Trainer: Baris Tuncay

 

(th)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's