{} }
Zum Inhalt springen

„Ohne Angst, ohne Schmerzen und mit viel Power“ – Buchtmann ist zurück

Nach mehr als drei Monaten Pause ist Christopher Buchtmann nach überstandener Schambeinentzündung zurück! Nachdem der Mittelfeldspieler die komplette Hinrunde nahezu vollständig unter Schmerzen gespielt hatte, freut er sich nun, endlich wieder schmerzfrei zu sein und im Saisonendspurt wieder zur Verfügung zu stehen.

„Ich habe alles gut überstanden, fühle mich gut“, erklärte Christopher Buchtmann mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Der Mittelfeldspieler, der seit Anfang Dezember aufgrund einer Schambeinentzündung pausieren musste, hatte zuletzt nicht nur ein Trainingsspielchen mit der U23 gegen die U19 am Sonntag (18.3.), sondern auch den Laktattest am Dienstag (20.3.) problemlos überstanden und geht voller Elan in den Saisonendspurt.

Pausieren musste der Mittelfeldspieler, „weil irgendwo im Körper die Statik nicht stimmte und sich dadurch das Schambein entzündet hat“, wie Buchtmann erklärte. Der Unterhachinger Heilpraktiker Ralph Frank hatte die über viele Jahre angeeignete Fehlstellung behoben und dem 25-Jährigen zudem neue Einlagen für seine Fußball-, Lauf- und Freizeitschuhe verordnet. Nun läuft‘s bei unserer Nummer 10 wieder rund. „Ich merke einfach, dass ich befreiter bin. Ein schönes Gefühl! Ohne Angst, ohne Schmerzen und mit viel Power“, freut sich der 25-Jährige, dass er auch seine Torschuss-Sonderschichten nach dem Training wieder sorgenfrei absolvieren kann.

Nach sechs Wochen kompletter Ruhe und dem entscheidenden Besuch in Unterhaching startete Buchti Ende Januar sein Aufbautraining im ENDO Rehazentrum, ab Februar war er dann auch wieder regelmäßiger an der Kollaustraße anzutreffen. „Ich habe jeden Tag zweimal trainiert - vormittags in der ENDO, nachmittags am Trainingsgelände. Ich fühle mich fit, die letzten Prozentpunkte holst du dir aber in den Spielen“, erklärte der 25-Jährige, dem das interne Testspiel mit der U23 gegen die U19 sowohl körperlich als auch mental gutgetan hatte: „Es war super für mich, endlich wieder in einem Spielchen am Ball zu sein. Ich sollte eigentlich nur eine Halbzeit spielen, ich habe mich aber so gut gefühlt, dass ich durchgespielt habe.“

Zum sieben Ligaspiele umfassenden Saisonfinale, das mit dem Heimspiel gegen den SV Sandhausen am Sonntag (1.4., 13:30 Uhr) beginnt, kann Cheftrainer Markus Kauczinski also wieder mit einem gesunden und schmerzfreien Buchtmann planen. Der feierte beim kurzfristig ausgetragenen Test beim 1. FSV Mainz 05 am Donnerstag (22.3.) sein Comeback und ist „richtig heiß“, bald auch wieder in der 2. Bundesliga aufzulaufen, betonte aber: „Ich weiß, dass ich nicht sofort spielen werde. Ich fühle mich aber gut und hoffe, gegen Sandhausen schon wieder dabei zu sein. Ich will weiter fit werden und der Mannschaft so gut wie möglich helfen.“

Gegen Bundesligist Mainz 05 feierte Christopher Buchtmann (hier im Duell mit Maxim) sein Comeback.

Gegen Bundesligist Mainz 05 feierte Christopher Buchtmann (hier im Duell mit Maxim) sein Comeback.

(hb)

Fotos: Witters / 1. FSV Mainz 05

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's