{} }
Zum Inhalt springen

Der braun-weiße Jahresrückblick – Teil 1

Wie schnell die Zeit vergeht, das Jahr 2018 ist dann auch schon fast wieder vorbei. Wir blicken in vier Teilen noch einmal auf die vergangenen zwölf Monate zurück und beginnen mit dem Januar, Februar und März.

Januar

2. Januar:

Nach 13 Tagen Winterpause starten unsere Kiezkicker ins neue Jahr. Nach zwei Tagen in Hamburg geht’s auch schon ins zehntägige Trainingslager nach Südspanien.

10. Januar:

Das Jahr 2018 hat gerade erst begonnen, da kann der FC St. Pauli auch schon eine neue Abteilung begrüßen. Mehr als 100 Personen sind zur Gründungsversammlung der Segelabteilung ins Millerntor-Stadion gekommen. Der FC St. Pauli verfügt seit dem 10. Januar als erster Profi-Fußballclub in Deutschland über eine Segelsparte.

14. Januar:

Auch im Januar 2018 sind unsere Nachwuchsteams wieder allesamt in der Halle im Einsatz, am 14. Januar besonders erfolgreich. Gleich drei Teams feiern Turniersiege! Unsere setzt sich beim Ibbenbürener Hallenfußballfestival durch, unsere U17 triumphiert beim Intersport-Mohr-Cup in Stade und unsere U11 stemmt beim Hallenmasters in Bielefeld den Siegerpokal in die Höhe.

19. Januar:

Der Wechsel von Thibaud Verlinden auf Leihbasis vom englischen Premier League Club Stoke City ans Millerntor ist fix. In der Rückrunde kommt der offensive Flügelspieler aber nicht über zwei Einsätze bei unserer U23 hinaus und kehrt im Sommer dann zu Stoke City zurück.

25. Januar:

Am Vormittag geben die Braun-Weißen die Verpflichtung von Dimitrios Diamantakos bekannt. Der Angreifer wechselt von Ligakonkurrent Bochum ans Millerntor und unterschreibt einen Vertrag bis 2020. Am Abend steht der Angreifer im Auftaktspiel bei Dynamo Dresden noch nicht im Aufgebot, kann sich aber einen 3:1-Erfolg seiner Teamkollegen freuen. Dank der Treffer von Waldemar Sobota (2) und Richard Neudecker holen die Kiezkicker drei wichtige Zähler.

27. Januar:

Anlässlich des Holocaust-Gedenktages spricht Esther Bejarano, die das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau überlebt hat, in unserer VIVA St. Pauli Stadionzeitung über ihre Geschichte und ihr politisches Engagement in der heutigen Zeit. Ein absolut lesenswertes Interview, das Ihr hier noch mal nachlesen könnt: KLICK!

28. Januar:

Im ersten Heimspiel des Jahres müssen sich unsere Kiezkicker dem SV Darmstadt 98 mit 0:1 geschlagen geben. Die Niederlage ist deshalb so ärgerlich, weil die Braun-Weißen das Spiel bestimmen und sich etliche Chancen herausspielen, der Ball aber einfach nicht im Netz der Lilien zappeln will.

_____

Februar

3. Februar:

Die Reise unserer Kiezkicker nach Heidenheim, sie soll auch im vierten Anlauf nicht von Erfolg gekrönt sein. Dabei hätte die Partie kaum besser beginnen können, erzielt Aziz Bouhaddouz doch früh das 1:0. Der FCH dreht die Partie jedoch mit zwei schnellen Treffern und setzt sich am Ende mit 3:1 durch. der Vorsprung auf die Abstiegsränge bleibt bei fünf Punkten stehen.

6. Februar:

Das gemeinsame Inklusionsprojekt unserer Tischfußballabteilung und Leben mit Behinderung Hamburg wird im Hamburger Rathaus mit dem in Höhe von 5.000 Euro dotierten Werner-Otto-Preis der Alexander-Otto-Sportstiftung ausgezeichnet.

8. Februar:

Der FC St. Pauli stattet Nachwuchsspieler Leon Flach mit einem Profivertrag aus. Der Mittelfeldspieler wird ab der Saison 2020/21 dem Profikader der Kiezkicker angehören. Flach bleibt nicht das einzige Eigengewächs, das im Jahr 2018 einen Profivertrag unterschreiben sollte.

12. Februar:

Der erste Heimsieg im Kalenderjahr 2018 lässt weiter auf sich warten, unsere Kiezkicker trennen sich torlos vom späteren Aufsteiger 1. FC Nürnberg. Wie schon im ersten Heimspiel des Jahres gegen Darmstadt lassen die Braun-Weißen einige gute Chancen ungenutzt. „Es war wie verhext, der Ball wollte einfach nicht rein“, stellt Sami Allagui nach der Partie fest.

17. Februar:

Unsere Kiezkicker gewinnen beim FC Ingolstadt mit 1:0 und bejubeln bereits ihren sechsten Auswärtssieg in der Saison 2017/18. Neben einer kämpferisch starken Leistung ist es eine tolle Kombination, an deren Ende Sami Allagui das Leder zum Siegtreffer einnetzt.

25. Februar:

Im Nordduell gegen den späteren Relegationsteilnehmer Holstein Kiel feiern unsere Kiezkicker einen 3:2-Last-Minute-Heimsieg. Nach dem Führungstreffer von Richard Neudecker drehen die Störche die Partie zunächst, ehe erneut Neudecker und Christopher Avevor mit zwei späten Treffern den Heimsieg perfekt machen.

28. Februar:

Die Anzahl der Sportreibenden Abteilungen im FC St. Pauli wächst auf 22 an, ab sofort wird auch wieder Beachvolleyball in Braun und Weiß gespielt.

_____

März

1. März:

Während der Ball in der 2. Bundesliga regelmäßig rollt, muss unsere U23 in der Regionalliga Nord eine Spielabsage nach der anderen hinnehmen, das ausgefallene Spiel gegen Wolfsburg II ist bereits der sechste Spielausfall seit dem Jahreswechsel.

2. März:

Die gute Nachwuchsarbeit beim FC St. Pauli trägt weitere Früchte: So ziehen die Braun-Weißen bei Abwehrspieler Brian Koglin die Option, sein Vertrag verlängert sich bis Juni 2019. Zudem unterschreibt U23-Mittelfeldspieler Ersin Zehir einen Profivertrag bis 2020.

4. März:

Nichts zu holen gibt es für die Braun-Weißen bei Fortuna Düsseldorf. Dem späteren Aufsteiger muss sich die Kauczinski-Elf mit 1:2 geschlagen geben. Der Treffer von Aziz Bouhaddouz in der Nachspielzeit bleibt am Ende wertlos und die Kiezkicker nach drei ungeschlagenen Partien erstmals wieder ohne Punkte.

10. März:

Beim Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig bekommen die 29.546 Zuschauer zwar ein torloses Remis serviert, die Partie selbst ist aber interessant und sehr abwechslungsreich. Auf beiden Seiten werden beste Chancen ausgelassen, es hätte am Ende gut und gerne auch 3:3 oder 4:4 ausgehen können.

15. März:

Eine Woche nachdem der FC St. Pauli bei Defensiv-Allrounder Jeremy Dudziak die Option bis Juni 2019 gezogent, folgt eine weitere wichtige Personalentscheidung. Der Verein verlängert den am Saisonende auslaufenden Vertrag von Mittelfeldspieler Johannes Flum bis 2020. Am selben Tag feiert im FCSP-Museum die Ausstellung „FC St. Pauli visuell“ einen erfolgreichen Start. Wer diese verpasst hat, kann sie sich im Netz noch mal anschauen: www.fcstpauli-visuell.de

17. März:

Die Kiezkicker verabschieden sich nach dem 1:1 beim späteren Absteiger 1. FC Kaiserslautern mit drei sieglosen Spielen in Folge in die letzte Länderspielpause der Saison 2017/18. In einer überlegen geführten Partie verpassen es die Braun-Weißen, den Sack zuzumachen, und kassieren in der Schlussphase noch den bitteren Ausgleich.

19. März:

Ex-Kiezkicker und U17-Cheftrainer Timo Schultz absolviert nach gut zehn Monaten Ausbildung erfolgreich den Fußballlehrer-Lehrgang des DFB. Im Sommer übernimmt Schulle dann die U19.

23. März:

Der erste Abgang zur neuen Saison ist fix: Lasse Sobiech entscheidet sich, den im Sommer auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Einige Wochen später wird er seinen Wechsel zum 1. FC Köln bekanntgeben.

30. März:

Erfreuliche Nachrichten dann zum Monatsende: Waldemar Sobota bleibt am Millerntor! Der FC St. Pauli und der offensive Flügelspieler einigen sich auf eine Verlängerung des zum Saisonende auslaufenden Vertrages, Sobota unterschreibt bis 2020.

 

(hb)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's