{} }
Zum Inhalt springen

Personelle Veränderungen, Antira, Gedenkstätten- und Auswärtsfahrten - der Fanladen blickt zurück

In wenigen Tagen ist das Jahr 2018 vorbei, Zeit um dieses Revue passieren zu lassen. Wir haben das Fanladen-Team um Jakob, Justus, Maleen, Maria, Sven und Ulf gebeten, auf die vergangenen zwölf Monate zurückzublicken.

Die ersten Monate 2018 waren vor allem geprägt durch massive Abstiegsängste rund um Verein und Fanszene. Bei uns im Fanladen standen zusätzlich noch personelle Veränderungen und die Vorbereitungen darauf im Mittelpunkt. Unser langjähriger Projektleiter und Kollege Stefan wechselte nach Ende der Saison 2017/18 auf die vakante Geschäftsführerposition unseres Trägervereins Jugend und Sport e.V.

Arbeitsintensiv waren in den ersten Monaten des Jahres auch die Vorbereitungen für das Antira-Turnier, das Ende Mai wieder zahlreiche antirassistische Fangruppen aus der ganzen Welt am Millerntor vereinte. Schon eine Woche vorher rollten beim 19. Freiluftturnier der eingetragenen Fanclubs und Fangemeinden des FC St. Pauli die Bälle, ebenfalls am Millerntor.

Im Sommer folgten wir mit der Ragazzi U18 einer Einladung von USP Antirazzista zu einer Gedenkstättenfahrt und besuchten das ehemalige Konzentrationslager Bergen-Belsen. Ebenfalls im Sommer veranstalteten wir eine Gedenkstättenfahrt nach Oświęcim in Polen zum ehemaligen Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz.  

Und zügig war die Sommerpause vorbei und der Ball rollte wieder. Von den anstehenden Testspielen begleiteten wir insbesondere das Spiel gegen Bröndby IF in Kopenhagen, dorthin waren mehrere hundert Fans gereist. Vor Ort kamen noch Dutzende dänische St. Paulianer hinzu.

Dann begann der Ernst des Lebens. Die Hinrunde 18/19 war nicht unanstrengend, um es mal vorsichtig auszudrücken. Gleich beim ersten Spiel auswärts in Magdeburg legte die örtliche Polizei eine atemberaubend schlechte Einsatztaktik an den Tag, die vielen der mitreisenden Fans die Fahrt und den Auswärtssieg vermieste.

In den Wochen rund ums Derby kamen auch wir selten zur Ruhe - viele Besprechungen, viele Nachtschichten. Die Fahrt nach Bielefeld und die dort stattfindenden Polizeimaßnahmen stellten dann einen unrühmlichen, negativen Höhepunkt dar. Ein großes Lob nochmal an dieser Stelle an die Fanszene für die große Spendenbereitschaft an die Braun-Weiße Hilfe und die zahlreiche Abgabe von Gedächtnisprotokollen zur Aufarbeitung! Wir bleiben an dem Thema dran! Die Braun-Weiße Hilfe ist jetzt übrigens auch auf Twitter zu finden!

Zwischendurch waren wir mit den Ragazzi U18 ein paar Tage in Lissabon und haben diese aufregende Stadt kennengelernt. Immer wieder eine tolle Erfahrung für alle Mitreisenden.

Auch im neuen Jahr haben wir vieles auf dem Zettel. Bei der Ragazzi U18 stehen nächstes Jahr mindestens zwei größere Termine an.  Einmal folgen wir der Einladung von Yorkshire St. Pauli zu deren jährlichem Fußballturnier in Leeds am Wochenende rund um den 15. Juni 2019. Yorkshire St. Pauli ist einer der aktivsten Fanclubs aus UK, sie sind sozial sehr aktiv und betreiben u.a. mit der „Weisse Rose“ auch ein Fanzine - mehr Infos auf yorkshirestpauli.com. Auf der U18-Fahrt nach Manchester im Herbst 2016 haben wir auch schon auf dem Gelände vom FC United of Manchester gegen Yorkshire St. Pauli Fußball gespielt. Das Turnier in Leeds wird bestimmt ein tolles Wochenende und eine super Erfahrung für alle Mitreisenden! Erste Infos und das Anmeldeformular findet Ihr auf stpauli-fanladen.de.

Außerdem planen wir in den Hamburger Herbstferien (rund um das spielfreie Wochenende 12.10.19) eine U18-Reise nach Israel. Tel Aviv, Jerusalem und Yad Vashem und viele Orte und Aktivitäten stehen auf der Liste. Für die Reise sind wir ebenfalls gerade in der Planungs- und Finanzierungsphase. Diese Reisen bringen den Jugendlichen immens viel, sowohl als Individuum als auch als Gruppe. In den vergangenen Jahren waren wir schon in Malmö, Manchester und Lissabon. Für die Finanzierung sind wir neben der Unterstützung durch AFM, Fanclubsprecherrat und Verein auf weitere Spenden angewiesen. Falls Ihr Interesse habt unsere Jugendarbeit zu unterstützen, sprecht uns an oder schreibt uns per E-Mail.

Wichtig: Diese Reisen sind nicht nur für regelmäßige BesucherInnen der U18-Stammtische, auch Jugendliche, die noch nicht bei uns waren und Interesse haben, können sich melden. Oder kommt einfach freitags von 17 bis 19 Uhr in den Fanladen, wir freuen uns!

 

Viele Grüße & bis bald in Eurem Fanladen!

Jakob, Justus, Maleen, Maria, Sven und Ulf

 

Fotos: Fanladen St. Pauli

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's