{} }
Zum Inhalt springen

Heimstarke Kiezkicker wollen Aues Millerntor-Serie beenden

Endspurt für unsere Kiezkicker in der 2. Bundesliga. Am Sonntag (14.6., 13:30 Uhr) empfangen die braun-weißen im vorletzten Heimspiel der Saison den FC Erzgebirge Aue. Während die Sachsen zuletzt drei ganz wichtige Punkte gegen den Karlsruher SC holen konnten und den Klassenerhalt so gut wie sicher haben, wollen die zuletzt vier Mal in Folge sieglosen Kiezkicker endlich wieder dreifach punkten.

Nirgendwo sonst hatten unsere Kiezkicker in der Fremde zuletzt eine bessere Bilanz vorzuweisen und nirgendwo sonst hatten sie bei einem langjährigen Zweitliga-Konkurrenten nicht mehr verloren. Doch die diesjährige Auswärtsmisere hielt auch in Bochum an und so unterlagen die Braun-Weißen erstmals nach sieben Jahren im Ruhrstadion. Aufgrund der vierten sieglosen Partie ging's runter auf Platz 14, bei aber immer noch fünf Zählern Vorsprung auf Relegationsplatz 16 und damit auf den Karlsruher SC, der in der Vorwoche mit 0:1 in Aue verloren hatte.

Womit wir direkt beim kommenden Gegner aus dem Erzgebirge bleiben. Für Aue waren es gegen den KSC die Punkte 39, 40 und 41, der Klassenerhalt damit so gut wie sicher. Lediglich ein Zähler fehlt den Sachsen, die zum Ende der Hinrunde gar nicht weit von den Aufstiegsrängen entfernt waren, nach der Winterpause dann aber abreißen lassen mussten, zum ganz sicheren Verbleib im Unterhaus. "Wir werden die Konzentration jetzt nicht verlieren und wollen auch in den restlichen Spielen punkten", betonte Aues Coach Dirk Schuster direkt nach dem Sieg gegen den KSC.

Gepunktet hat Schusters Team bislang vor allem daheim, nicht aber in der Fremde. Aue, nach dem Restart mit je zwei Siegen und Niederlagen und einem Remis, ist mit 33 Zählern das drittbeste Heimteam, bei nur acht Punkten auf fremden Plätzen aber auch das schwächste Auswärtsteam der Liga. Da kommt ein Gastspiel am Millerntor gerade recht, könnte man meinen, denn nirgendwo sonst punkteten die Veilchen in der 2. Bundesliga so regelmäßig wie am Millerntor. Lediglich das erste Auswärtsspiel am 2. Mai 2008 ging mit 2:4 verloren, seitdem entführten die Sachsen 15 von 21 möglichen Zählern.

Zurück zu unseren Kiezkickern: Nachdem deren Serie in Bochum nach langer Zeit nun doch gerissen ist, will die Luhukay-Elf am Sonntag (14.6.) alles dafür tun, die eigene Negativ-Serie gegen die Sachsen zu beenden und drei wichtige Zähler am Millerntor zu behalten. Wie Gegner Aue haben auch unsere Boys in Brown vor allem daheim ihre Punkte geholt, nämlich 26 von 35 Zählern. Macht ligaweit Platz fünf. Seit sieben Heimspielen ist die Luhukay-Elf am Millerntor inzwischen ungeschlagen, diese Serie soll am Sonntag ausgebaut werden.

Angstgegner Aue hin oder her, der achte Heimsieg der Saison soll erspielt und erkämpft werden. Dafür wird eine Leistungssteigerung im Vergleich zum Auftritt in Bochum nötig sein. Mit dem Glauben an die eigene Stärke, mit viel Kampf und auch viel Leidenschaft will die Luhukay-Elf nach zwölf Jahren endlich wieder daheim gegen Aue gewinnen.

_____

FC St. Pauli TV - die Stimmen vor dem Spiel

Vor dem Heimspiel gegen Aue haben wir mit Christopher Avevor und Daniel Buballa gesprochen.

_____

VIVA St. Pauli - unsere Stadionzeitung zum Spiel

Kein Heimspiel ohne unsere VIVA St. Pauli Stadionzeitung. Auch zum Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue gibt es unsere VIVA natürlich, wie zuletzt auch wieder digital. Viel Spaß beim Lesen: KLICK!

 

(hb/hbü)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's