{} }
Zum Inhalt springen

Kiezkicker wollen positiven Abschluss der Heimspiel-Trilogie

Zum Ende der Heimspiel-Trilogie empfangen unsere Kiezkicker am Freitagabend (8.11., 18:30 Uhr) den VfL Bochum. In die dritte Länderspielpause der Saison will sich die Luhukay-Elf nach vier sieglosen Ligaspielen mit einem Erfolgserlebnis verabschieden. Nach der Niederlage im DFB-Pokal gegen Eintracht Frankfurt (1:2) und der gefühlten Niederlage gegen den Karlsruher SC (2:2) wollen die Kiezkicker das dritte Heimspiel binnen zehn Tagen gegen den VfL Bochum mit aller Macht für sich entscheiden. Unter unserem Vorbericht findet Ihr wie gewohnt die Stimmen zum Spiel und die aktuelle Ausgabe unserer VIVA St. Pauli Stadionzeitung.

Der vierte Heimsieg war zum Greifen nah, am Ende mussten sich die Braun-Weißen, die bei 2:0-Führung den dritten und damit vorentscheidenden Treffer verpasst hatten, aufgrund zweier später Gegentreffer aber mit einem Remis gegen den Karlsruher SC begnügen. Die Laune nach der gefühlten Niederlage und dem vierten Ligaspiel in Folge ohne dreifachen Punktgewinn war entsprechend, am Freitagabend (8.11., 18:30 Uhr) wollen es die Kiezkicker gegen den VfL Bochum aber unbedingt besser machen. Das dritte Heimspiel binnen zehn Tagen will die Luhukay-Elf unbedingt gewinnen, um sich mit einem positiven Gefühl in die dritte Länderspielpause der Saison zu verabschieden.

Dabei bekommen es die Boys in Brown mit Bochumern zu tun, die in dieser Saison für viel Spektakel stehen. Lediglich zwei Spiele endeten mit zwei oder weniger Toren, ein torloses Remis gab es überhaupt noch nicht. In zwölf Partien mit Beteiligung des VfL fielen 48 Tore, bei keiner anderen Mannschaft zappelte der Ball häufiger in den beiden Tornetzen.

Die Bochumer verabschiedeten sich in der vergangenen Woche nach großem Kampf ebenfalls aus dem DFB-Pokal. Beim 1:2 gegen den FC Bayern München kassierte das Team von Trainer Thomas Reis zwei späte Treffer – die Sensation wurde nur knapp verpasst. Im darauffolgenden Heimspiel dann aber die „Sensation“, denn erstmals in der laufenden Saison endete ein Heimspiel des VfL mal nicht unentschieden. Nach zuvor fünf Remis in Folge (drei Mal 3:3, zwei Mal 2:2) besiegten die in zuvor elf Ligaspielen nur ein Mal siegreichen Bochumer den 1. FC Nürnberg mit 3:1 und stellten so den wichtigen Anschluss an die Nichtabstiegsränge her.

Und die Bochumer wollen den nächsten Schritt machen. Mit einem Sieg am Millerntor kann der VfL, der zuletzt im Februar 2014 drei Punkte entführen, seitdem in den Spielen aber nicht mehr gegen unseren FCSP gewinnen konnte, einen großen Sprung in der Tabelle machen. Der Rückstand auf den achtplatzierten KSC beträgt gerade einmal drei Punkte. Mit einem Erfolg am Millerntor würden die Bochumer auch an unseren Kiezkickern vorbeiziehen. Die Braun-Weißen wollen das natürlich verhindern. Mit ihrem vierten Heimsieg in dieser Saison wollen sie ihre vier Ligaspiele andauernde Sieglos-Serie beenden und selbst einen wichtigen Schritt in der Tabelle machen.

_____

FC St. Pauli TV - Stimmen vor dem Spiel

Bei FC St. Pauli TV haben wir uns vor dem Spiel gegen die Bochumer mit Philipp Ziereis und Waldemar Sobota unterhalten.

_____

Unsere VIVA zum Spiel gegen Bochum

Zum Spiel gegen Bochum darf unsere Stadionzeitung natürlich nicht fehlen. Viel Spaß beim Lesen: KLICK!

(hb/hbü)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's