{} }
Zum Inhalt springen

FCSP-Handballer*innen machen ihre Haltung weiter sichtbar

Was im Jahr 2015 mit "Lieb doch wen du willst" auf einem Regenbogenbanner eines Frauen-Teamfotos begann, mündete 2017 in der Gründung einer Projektgruppe der Frauenteams. Mit der Queeren Vernetzung hat die FCSP-Handballabteilung ein Kooperationsprojekt gefunden, das sie mit Spenden bei ihrer Sensibilisierungsarbeit unterstützt und gleichzeitig Menschen gefunden hat, die ihr mit ihrem Know-how helfen, das ihr am Herzen liegende Thema Akzeptanz und Sichtbarkeit von Vielfalt im Sport weiter voranzutreiben.

Außerdem füllen wir „Lieb doch wen du willst“ gemeinsam weiter mit Leben - in unserer Abteilung, aber auch darüber hinaus. Wir haben in den letzten Jahren mit viel Leidenschaft und Engagement versucht, Haltung zu zeigen, Räume für Vielfalt und Toleranz zu schaffen, in der Hoffnung, besonders unser Nachwuchs nimmt das zur Kenntnis. Und bestenfalls schaffen wir es, dass (junge) LSBTI* Menschen sich bei uns willkommen fühlen und nicht aufhören, Handball zu spielen bzw. Teamsport zu betreiben. Mit unserem neuen Video-Clip möchten wir sichtbar machen, wofür wir als Abteilung stehen und vielleicht auch ein Zeichen setzen.

Der Video-Clip ist in Zusammenarbeit mit der Queeren Vernetzung und CU2MRW entstanden, er hat bereits in unserer Heimhalle Premiere gefeiert. Wir durften unser Projekt auf der diesjährigen BuNT präsentieren und jetzt freuen wir uns, ihn auch hier weiter verbreiten zu können, um uns damit unserem Ziel - mehr Vielfalt im Sport - ein weiteres Stückchen zu nähern.

 

Text: FCSP-Handball

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's