{} }
Zum Inhalt springen

Saisoneröffnung am Millerntor: Fans dekorieren Wand in der Heimkabine

Am Sonntag (21.7.) lud der FC St. Pauli seine Anhänger zur Saisoneröffnung ans Millerntor-Stadion. Neben einem Showtraining bot sich den Fans aber auch ein buntes und spannendes Rahmenprogramm. 

Mit vorfreudigem Applaus wurden die St. Paulianer auf ihrem Rasen empfangen. Die Boys in Brown befinden sich auf der Zielgeraden für den Ligastart am Montag (29.7.) bei Arminia Bielefeld. Dafür hat der FC St. Pauli seine Fans zur Saisoneröffnung ins Millerntor-Stadion geladen. Neben der Trainingseinheit der Elf von Cheftrainer Jos Luhukay organisierte das Rabauken-Team ein Kinderfest mit u.a. Hüpfburg und Torwand. Gleichzeitig warb auch das Straßenmagazin "Hinz&Kunzt" für sein Sonderheft "Das Herz von St. Pauli".

Auf dem Rasen absolvierten die Kiezkicker zunächst ihr Aufwärmprogramm und gewöhnten sich an das runde Spielgerät. Anschließend feilten die Jungs anhand einer Spielform an ihren Abläufen in der Arbeit gegen den Ball. Während eine Trainingsgruppe, die am Vortag in Heerenveen mindestens eine Halbzeit zum Einsatz kam, auslief, forderte der Rest das Torwarttrio Robin Himmelmann, Svend Brodersen und Leon Schmidt in einer Torschussübung heraus. Die St. Paulianer bedankten sich bei ihrem Publikum für ihr Erscheinen, ehe Luhukay sowie die Neuzugänge Boris Tashchy, Rico Benatelli und Leo Østigård im Interview mit den Stadionsprechern Rede & Antwort standen.

Danach bot sich unseren Anhängern ein ganz besonderes Highlight: Die Fans durften die Wand der Heimkabine mit ihren Stickern und Sprüchen dekorieren und konnten sich davor außerdem im Auswärtstrikot von Fotograf Stefan Groenveld ablichten lassen (KLICK!). Daraufhin bildete sich eine große Schlange entlang der Südtribüne, wo die Kiezkicker fleißig Autogrammwünsche erfüllten: KLICK!

 

Christopher Avevor: "Das war heute sehr schön für uns, vor so vielen Leuten zu trainieren und zeigt den großen Support, den wir immer haben. Dafür steht der Verein und wir können uns immer auf die Fans verlassen, auch wenn es mal nicht so gut läuft. Wir fühlen uns gut und sind heiß, dass es endlich losgeht."

Robin Himmelmann: "Für uns war das mal ganz schön, vor ein paar mehr Leuten Training zu haben. Vielleicht versteht man die eine oder andere Anweisung nicht so gut wie sonst, aber der Rahmen hier ist sehr gut."

 

(ms)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's