{} }
Zum Inhalt springen

"Das war heute sehr wichtig"

Nach dem 3:1-Erfolg gegen den VfL Osnabrück am Sonntag (1.3.) trafen wir in der Mixed-Zone auf durchgehend glückliche Gesichter.

Sportchef Andreas Bornemann: "Geschadet hat der Derbysieg offensichtlich nicht. Aktuell können wir die gleichen Spieler aufstellen und müssen keine Wechsel vornehmen. Das gibt der Mannschaft Sicherheit, Stabilität und ein gutes Gefühl, um zu punkten. Jetzt ist das letzte Drittel angebrochen. Die Tabelle ist sehr eng und alles ist offen. Es ist wichtig, dass wir die nächsten Spiele nutzen, um etwas Ruhe reinzubekommen."

Waldemar Sobota: "Ich freue mich, dass mein Tor zum Sieg beigetragen hat. Bei der zweiten Aktion bin ich ein bisschen über meine Beine gefallen, aber am Ende haben wir gewonnen. In der Schlussphase haben wir viele Ecken verteidigen müssen. Das haben wir gut gemacht. Ich möchte nach so einem Spiel nicht zu viel meckern. Wir haben es gut gemacht. Es war wichtig, dass wir nach dem Derby nachlegen. Den Schwung müssen wir jetzt mitnehmen. In dieser Liga kann man sich nie richtig entspannen. Es ist alles eng. Wenn man nur einen Schritt weniger macht, wird man direkt bestraft. Diesen Fehler machen wir nicht."

Henk Veerman: "Beim Tor musste ich mich etwas kleiner machen. Wir haben es am Anfang sehr gut gemacht, die letzte halbe Stunde müssen wir vergessen. Mit einem Tor und einem Assist bin ich persönlich sehr zufrieden, aber ich glaube, wir alle haben es heute gut gemacht."

Daniel Buballa: "Wir haben super angefangen und gut gespielt. Wir waren von Beginn an im Spiel, haben den Gegner vor Probleme gestellt und uns belohnt. Die Halbzeitführung hat uns echt gutgetan. Nach dem Seitenwechsel hatten wir uns vorgenommen nachzulegen und zum Glück haben wir das auch getan. Lediglich mit der Schlussphase können wir nicht zu einhundert Prozent zufrieden sein. Da waren wir zu passiv. Am Ende hat es aber gereicht, weil wir unsere kleinen Fehler korrigiert haben. Man hat letzte Woche gesehen, dass uns der Derbysieg enorme Kraft gegeben hat. Wir und auch die Fans haben die Euphorie aus der letzten Woche mit in das Spiel heute genommen. Dann ist es schwer für den Gegner, hier zu spielen. Heute können wir alle sehr zufrieden sein."

Marvin Knoll: "Ich bin froh, dass ich der Mannschaft helfen konnte. Ich habe mein Spiel gemacht und versucht zu pushen. Es war ein gutes Spiel von uns allen. Es ist immer schwer, wenn du so ein Highlight-Spiel hast und dann dranbleiben musst. Das war heute sehr wichtig. Vor allem in der ersten Hälfte waren wir sehr griffig. Osnabrück ist in der zweiten Halbzeit etwas gekommen, da hätten wir das vierte Tor machen können. Wir haben aber dagegengehalten und am Ende verdient gewonnen, weil die erste Halbzeit richtig gut war. Jetzt spielen wir in Sandhausen. Da haben im vergangenen Jahr 0:4 verloren und noch etwas gutzumachen."

 

(jk/lf/ak)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's