{} }
Zum Inhalt springen

U19 bei Tabellenführer Bremen chancenlos - U15 siegt mit Fünferpack

+++ U19 ohne Akzente bei Ligaprimus Werder Bremen +++ U15 dreht nach Pausenrückstand in Osnabrück auf +++

SV Werder Bremen – FCSP U19 3:0 (1:0)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

 

Nach dem 1:1-Unentschieden in der Vorwoche bei Hertha BSC traten die St. Paulianer die kurze Reise zum Tabellenführer nach Bremen mit breiter Brust an. Auf dem Feld gelang es den Boys in Brown jedoch nicht in ihr Offensivspiel zu finden, sodass die Hausherren einen kontrollierten Auftritt hinlegten. In der zwölften Minute sprang Maximilian Schütt das Spielgerät unglücklich ans Knie und die Kugel fiel in den eigenen Kasten. Mit dem knappen Rückstand ging es auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel tauschten die Braun-Weißen offensiv durch. Dennoch kamen die Kiezkicker selten zu aussichtsreichen Situationen. Schließlich baute Eren Dinkci die Führung aus Bremer-Sicht aus, indem er aus spitzem Winkel vollstreckte (54.). In der Schlussphase handelte sich Unglücksrabe Schütt noch eine Ampelkarte ein und die Boys in Brown mussten die verbleibende Spielzeit in Unterzahl überstehen (78.). Anschließend machte Abdenego Nankishi, der alleine vor FCSP-Schlussmann Viktor Weber auftauchte, mit dem 0:3 den Deckel drauf. Damit bleiben die St. Paulianer zwar in der unteren Tabellenhälfte, haben nun aber die Spiele gegen die Top 3 der Liga hinter sich.

"Wir hatten einer richtig starken Bremer-Mannschaft heute wenig entgegenzusetzen. Insbesondere in der Offensive haben wir kaum Akzente gesetzt, konnten uns nicht durchsetzen und die Bälle festmachen. Nach der Halbzeit wollten wir mehr Schwung reinbekommen, konnten sie aber nicht richtig bedrohen. Stattdessen hatte Bremen noch einige Chancen, bei denen Viktor Weber ordentlich gehalten hat. Das Ergebnis ging in Ordnung", sagte Cheftrainer Timo Schultz.

 

FCSP U19

V. Weber – Schütt, Roggow, Günther, Dursun (61. Sortehaug), Loubongo (68. Grosche), Oelkers, Beleme (83. Grünewald), Flach, Meseberg (46. Ataykaya), Voelcke

Cheftrainer: Timo Schultz

 

Tore: 1:0 Schütt (12., ET), 2:0 Dinkci (54.), 3:0 Nankishi (82.)

Gelb-Rot: Schütt (78.)

SR: Leonidas Exuzidis

Zuschauer: 120

 

_____

 

VfL Osnabrück – FCSP U15 1:5 (1:0)

C-Junioren Regionalliga Nord

 

Die beiden Duellanten schenkten sich von Beginn an nichts und begannen jeweils mit einer offensiven Ausrichtung. Deswegen entfachte ein munteres Fußballspiel, in dem beide Mannschaften ihre Gelegenheiten nicht konsequent nutzten. Dennoch legten die Osnabrücker vor, nachdem die Braun-Weißen in einer defensiven Umschaltsituation nicht wach genug waren und dafür bestraft wurden.

Nach dem Seitenwechsel fanden die Kiezkicker besser ins Geschehen und erarbeiteten sich zahlreiche Möglichkeiten. Zum Matchwinner avancierte Eric da Silva Moreira, der stellvertretend für eine starke Teamleistung einen Fünferpack schnürte. Dementsprechend fuhren die Braun-Weißen einen verdienten 5:1-Erfolg ein und haben einen guten Auftakt ins neue Pflichtspieljahr hingelegt.

"Das waren heute zwei verschiedene Halbzeit. Im ersten Durchgang war es ein offener Schlagabtausch, bei dem wir unsere Chancen vergeben haben. Vor allem der letzte oder vorletzte Pass kam bei uns nicht an oder wir haben die Umschaltsituationen nicht gut ausgespielt. In der zweiten Halbzeit waren wir dann mutiger und konnten den Gegner unter Druck gesetzt. Das haben wir unter dem Strich richtig gut gemacht, auch wenn wir nicht hundertprozentig konsequent waren. Der Sieg wird uns richtig guttun und uns antreiben", freut sich Cheftrainer Benny Hoose.

 

FCSP U15

Ron. Seibt – Weiser (61. Hüneburg), Addai, Dahaba (36. Scobel), Boelter – Amiri (65. Rabenda) – Rob. Seibt, Jovanovic – Jahraus (65. Akugue) – Aburam, da Silva Moreira

Cheftrainer: Benny Hoose

 

Tore: 1:0 (29.), 1:1, 1:2, 1:3, 1:4, 1:5 (47., 52., 54., 64., 67.) alle da Silva Moreira

SR: Marcel Waldmann

Zuschauer: 40

 

(ms)

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's