{} }
Zum Inhalt springen

Spätes Hinspiel: U23 zu Gast beim VfB Oldenburg

Die U23 reist am Mittwochabend (18.4., 18 Uhr) zum Nachholspiel in der Regionalliga Nord zum VfB Oldenburg. Im Marschweg-Stadion wollen die Kiezkicker drei Punkte entführen und den nächsten Schritt in der Tabelle machen. Die Begegnung des 14. Spieltages hätte ursprünglich Ende Oktober 2017 stattfinden sollen. 

Die 0:1-Niederlage gegen den TSV Havelse (0:1) vom vergangenen Sonntag (15.4.) muss die U23 vor der Auswärtsbegegnung beim VfB Oldenburg abhaken. Im zweiten Durchgang erarbeiteten sich die Kiezkicker Torchancen im Minutentakt, doch verfügten in dieser Begegnung nicht über das nötige Fortune, um die erste Niederlage im Kalenderjahr 2018 abzuwenden. Im Umkehrschluss können die Boys in Brown dennoch mit breiter Brust ins Marschweg-Stadion reisen, nachdem ihnen es gelungen ist, diese Gefahr vor dem gegnerischen Kasten auszustrahlen.

Immerhin können die sich Braun-Weißen in den anstehenden fünf Regionalliga-Spielen binnen elf Tagen wieder zur besten Offensive der Liga schießen. Angesichts des straffen Programms werden Kiezkicker bei den kommenden Aufgaben auch viel rotieren müssen. In der laufenden Spielzeit absolvierten lediglich Marcell Sobotta und Seungwon Lee alle 24 Ligaspiele. Zudem bestritten in der zweiten Saisonhälfte die beiden U19-Kiezkicker Christian Viet und Schlussmann Stefan Rakocevic alle Partien, wobei der Keeper in seinem elften Spiel seine erste Niederlage mit der U23 hinnehmen musste.

In Oldenburg will die Philipkowski-Elf wieder punkten und eine neue Serie starten. Der VfB hat mit 1.294 Zuschauern in einem Stadion, in das über 15.000 Zuschauer passen, den zweithöchsten Schnitt der Liga. Entsprechend wartet auf die Boys in Brown eine tolle Atmosphäre, wobei die Platzherren ihrem Publikum drei Punkte schenken wollen. Immerhin stehen die Niedersachsen nur knapp vor einem möglichen Abstiegsplatz, nachdem sie in der Saison 2015/16 erst kurz vor dem Ende noch die Meisterschaft in der Regionalliga Nord aus der Hand gaben.

In dieser Spielzeit geht es für die Oldenburger ausschließlich um den Klassenerhalt, wodurch sich den Kiezkickern gleichzeitig die Gelegenheit bietet, um sich weiter von den Abstiegsrängen zu distanzieren und der 40-Marke-Punkte bis auf einen Zähler zu nähern. Allerdings gehört die Elf von Stephan Ehlers zu den erfolgreichsten Mannschaften der Rückserie, sodass die Boys in Brown gewarnt sind. Der Verlierer der Begegnung muss ohnehin nicht lange auf seine Revanche warten – bereits am Sonnabend (28.4.) treffen die Kontrahenten zum Rückspiel im Edmund-Plambeck-Stadion aufeinander.

 

(ms)

Foto: Gabriel Gabrielides

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's