{} }
Zum Inhalt springen

Tolle Moral wird nicht belohnt: U23 kassiert spätes 1:2 in Drochtersen

Unsere U23 hat bei ihrem ersten Auswärtsspiel in der Regionalliga Nord eine Niederlage hinnehmen müssen. Beim Gastspiel bei der SV Drochtersen/Assel unterlagen unsere St. Paulianer den Gastgebern mit 1:2. Den Kiezkickern gelang es zwar den Rückstand durch Jasper Gooßen (42.) mit einem Treffer von Florian Carstens zu beantworten (87.), doch in der Nachspielzeit entschied Jannes Elfers die Begegnung (90.+2).  

In einer Englischen Woche traten unsere Braun-Weißen ihr erstes Auswärtsspiel in der neuen Spielzeit an. Bei optimalem Fußballwetter vor einer tollen Regionalliga-Kulisse wollten die St. Paulianer ihren ersten Dreier einfahren. Im Vergleich zum 2:2-Unentschieden am Sonntag (29.7.) gegen den Lüneburger SK Hansa tauschte das Trainerteam um Chefcoach Joachim Philipkowski auf sechs Positionen durch. Lediglich Leon Schmidt, Leon Deichmann, Sirlord Conteh, Niklas Golke und Christian Viet durften erneut von Beginn an ran.

Das Gastspiel in Drochtersen entpuppte sich für die Boys in Brown wie schon in den Vorjahren wieder als eine Geduldsprobe: Die Kiezkicker hatten in der Anfangsphase wesentlich mehr Spielanteile und Ballbesitz, doch bekamen umso weniger die Räume in der Gefahrenzone geschenkt. Die erste größere Torgelegenheit bot sich unseren Jungs daher fast folgerichtig nach einem Eckball. Seungwon Lee brachte das Leder scharf vor den Kasten, wo Florian Carstens nur knapp verfehlte (28.).

Nach einer halben Stunde trauten sich dann auch die Niedersachsen aus ihrem Kokon und setzten die Braun-Weißen unter Druck: Zunächst versuchten es Florian Nagel (35.) und Nico Mau (37.) aus der zweiten Reihe und scheiterten an FCSP-Schlussmann Schmidt. Kurz danach gelang es den Kiezkicker allerdings nicht einen Eckball aus der Gefahrenzone zu klären. Schließlich schaltete D/A-Angreifer Jasper Gooßen im Fünfmeterraum am Schnellsten und brachte das Spielgerät in der Druckphase der Gastgeber über die Linie (42.).

Für den zweiten Durchgang hatten die Kiezkicker sich natürlich einiges vorgenommen. Wieder bekamen die Braun-Weißen über weite Phasen den Ball überlassen, da sich Drochtersen auf das Umschaltspiel konzentrierte. Die St. Paulianer kombinierten weiterhin in die Gefahrenzone, doch kamen im entscheidenden Momenten nicht zum Abschluss. Lee schoss einen Freistoß deutlich drüber (53.), S. Conteh und Robin Meißner spielten einen Konter nicht sauber genug aus (67.) und auch die Versuche aus der zweiten Reihe von S. Conteh und Deichmann verfehlten den Kasten.

Dann schienen die Kiezkicker aber noch ein Deja-Vu parat zu haben: Meißner legte den Ball von der Grundlinie aus quer ins Zentrum, wo Florian Carstens - wie schon in der vergangenen Saison - den späten Ausgleich erzielte (87.). Der Jubel währte allerdings nur für kurze Zeit, weil die Niedersachsen noch einmal im braun-weißen Strafraum auftauchten. Am zweiten Pfosten bedankte sich Jannes Elfers und setzte für den SVDA den Lucky-Punch (90.+2).

Cheftrainer Joachim Philipkowski: „In der ersten Halbzeit haben wir ein Abtasten zwischen den beiden Strafräumen gesehen. Danach haben wir den Faden verloren und den Gegner durch Standards aufgebaut. In den Zweikämpfen haben wir Drochtersen das Spiel überlassen und verdient den Rückstand kassiert. Im zweiten Durchgang wollten die Jungs nochmal, das hat man gemerkt. Wir haben das verdiente 1:1 erzielt, haben es danach in der Defensive aber schlecht gelöst. Das ist schade für meine Jungs.“

 

SV Drochtersen/Assel

Siefkes – Klee, Rogowski, Behrmann, Stöhr – Nagel (84. Hermandung), Zöpfgen, Mau, Elfers – Andrijanic (62. Winkelmann), Gooßen (72. Neumann)

Cheftrainer: Lars Uder

 

FC St. Pauli U23

Schmidt – Carstens, Otte, Deichmann – Viet (78. Keßner), Lee, Schütt (57. Meißner), Golke – Kovacic -  S. Conteh, C. Conteh (69. Coordes)

Cheftrainer: Joachim Philipkowski

 

Tore: 1:0 Gooßen (42.), 1:1 Carstens (87.), 2:1 Elfers (90.+2)

Gelbe Karten: Elfers / S. Conteh

SR: Eric Müller

Zuschauer: 1.124

 

(ms)

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's