{} }
Zum Inhalt springen

Keine Tore trotz Elfmeter: U23 nimmt Punkt aus Jeddeloh mit

Die U23 hat den Vorsprung auf die Abstiegszone auch am 25. Spieltag gehalten. Vor 490 Zuschauern in der 53acht Arena trennten sich die Kiezkicker vom SSV Jeddeloh II mit 0:0-Unentschieden. 

Die St. Paulianer traten die Reise nach Jeddeloh an, um den Abstand auf die Abstiegszone groß zu halten. Dafür rotierte Cheftrainer Joachim Philipkowski auf einigen Positionen durch: Yiyoung Park, Christian Stark und Robin Meißner kamen im Vergleich zum 3:0-Erfolg über die SV Drochtersen/Assel in die Elf. Bei den Hausherren startete mit Nick Otto ein alter Bekannter, der im vergangenen Jahr für die Braun-Weißen auflief und in der Winterpause auf Leihbasis die Elf von SSV-Coach Oliver Reck verstärkte.

Den Kiezkickern war in der Anfangsphase die breite Brust durch den jüngsten Erfolg anzumerken. Den Boys in Brown gelang es auf einem schwer zu bespielenden Geläuf gut in die Partie zu finden und die Partie zu kontrollieren. Letztlich fand aber auch Jeddeloh besser ins Spiel, ohne dass die 490 Zuschauer mit Torraumszenen verwöhnt wurden. Denn wenn es gefährlich wurde, dann vor allem wenn der Ball ruhte. Die größte Möglichkeit bot sich den Niedersachsen per Strafstoß, nachdem Yiyoung Park zu ungestüm verteidigte. Allerdings schoss der SSV-Akteur die Kugel über den Kasten (76.). Anschließend bekamen auch Cemal Sezer und Jakub Bednarczyk zwei gute Möglichkeiten, die sie jedoch nicht in Zählbares ummünzen konnten. Insgesamt waren die St. Paulianer mit einem einen Punkt aber absolut zufrieden.

"Die Platzverhältnisse waren eine Katastrophe. Der Platz war sehr uneben, das hat uns nicht gerade in die Karten gespielt. Dennoch haben wir ordentlich angefangen, dann hat sich Jeddeloh aber immer mehr reingekämpft. Vor der Pause kamen sie dann zu Halbchancen, wo sie auf außen durchgebrochen sind. Sie sind mit dem Platz besser zurechtgekommen, haben viele lange Bälle gespielt und die zweiten Bälle erobert. Wir haben mit dem Unentschieden einen Konkurrent auf Distanz gehalten, auch wenn der Punkt schon glücklich war", resümierte Cheftrainer Joachim Philipkowski.

 

SSV Jeddeloh

Bohe – Ziga, Otto, von Aschwege, Schaffer, Töpken (60. Bennert), van de Schepop (70. Fredehorst (80. Oltmer)), Minns, Samide, Tönnies, Bastürk

Cheftrainer:Oliver Reck

 

FCSP U23

Brodersen – Wieckhoff, Teixeira, Carstens (18. Nadj), Park – Frahm – Stark, Münzner, Lee, Meißner (63. Bednarczyk) - Sezer

Cheftrainer:Joachim Philipkowski

 

Tore: -

SR: Christopher Horn

Zuschauer: 490

 

(ms)

Foto: Gabriel Gabrielides

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's