Zum Inhalt springen

Spiel ohne Zuschauer: U23 reist zu Hannover 96 II

Unsere U23 tritt am Sonntagnachmittag (10.3., 13 Uhr) unter Ausschluss der Öffentlichkeit in Hannover an. Die Kiezkicker treffen in der niedersächsischen Landeshauptstadt auf die Zweitvertretung von Hannover 96. Mit einem Dreier wollen sich die Boys in Brown wichtige Luft im Kampf um den Klassenerhalt verschaffen.

Zuletzt waren die St. Paulianer bei der 0:3-Heimniederlage gegen den VfB Lübeck weitestgehend chancenlos. Im Auswärtsspiel bei Hannover 96 wollen die Braun-Weißen ihr Offensivspiel wieder entfalten und drei Punkte aus Niedersachsen mit nach Hamburg bringen. Dafür arbeitete die Elf von Cheftrainer Joachim Philipkowski unter der Woche hochkonzentriert und verbrachte viel Zeit auf dem Trainingsplatz. Eine ähnliche Atmosphäre wird die Regionalliga-Begegnung am Sonntag (10.3.) auch haben.

Nachdem sich die beiden Kontrahenten gegen die Ansetzung um 18 Uhr, parallel zum Profispiel der „Roten“ gegen Bayer 04 Leverkusen, ausgesprochen hatten, wird die Begegnung unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Lediglich Familienangehörigen und Freunden der Spieler wird der Zutritt gewährt. Ansonsten werden die Plätze im Eilenriedestadion leer bleiben. Auch das Hinspiel im Edmund-Plambeck-Stadion entpuppte sich nicht als Zuschauermagnet, weil die Profis parallel gegen den 1. FC Köln (3:5) antraten. Damals setzten sich die Kiezkicker übrigens vor 63 Zuschauern durch einen Treffer von Jan-Marc Schneider mit 1:0 durch.

Die Hannoveraner zeigten sich vor der laufenden Spielzeit sportlich sehr ehrgeizig und peilten eine Spitzenplatzierung an. Nach einer durchwachsenen Hinrunde haben sich die Niedersachsen mittlerweile auf den siebten Platz gekämpft. Nicht zuletzt auch, weil die Elf von Cheftrainer Christoph Dabrowski in einer exzellenten Form aus der Winterpause zurückgekommen ist. Die 96er entschieden nämlich ihre Begegnungen gegen den VfB Oldenburg (2:1), den SSV Jeddeloh II (1:0) und Lupo Martini Wolfsburg (1:0) allesamt für sich.

Diese kleine Serie wollen die Boys in Brown unbedingt beenden und mit einem Sieg auf zwei Zähler an die Hannoveraner heranrücken. Möglicherweise treten die Kiezkicker die Reise in die niedersächsische Hauptstadt auch mit kleiner Unterstützung aus dem Profikader an. In den beiden bisherigen Partien nach dem Jahreswechsel stand dem Trainergespann jeweils ein großes Spielerangebot zur Verfügung. Auch vor der Begegnung am Sonntag hat Coach Philipkowski wieder die Qual der Wahl, welche elf Spieler es richten sollen. 

 

(ms)

Foto: Gabriel Gabrielides

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin