{} }
Zum Inhalt springen

1:0 gegen Rehden: Kovacic sichert U23 spät wichtige Punkte

 

Unsere U23 hat am Sonntagnachmittag (16.9.) ihren zweiten Sieg in Serie eingefahren. Im Heimspiel gegen den BSV Schwarz-Weiß Rehden setzten sich die Kiezkicker mit 1:0 durch. Durch den späten Siegtreffer vom eingewechselten Dario Kovacic klettern die Boys in Brown auf einen einstelligen Tabellenplatz in der Regionalliga Nord (88.).

Dem überzeugenden 4:0-Erfolg vom Mittwochabend (12.9.) gegen SSV Jeddeloh wollten die Braun-Weißen unbedingt noch einen Sieg folgen lassen. Dafür rotierte das Trainerteam um Chefcoach Joachim Philipkowski auf drei Positionen: Aus dem Profikader standen Brian Koglin, Ryo Miyaichi und Korbinian Müller zur Verfügung. Der Schlussmann diente bislang als Glücksbringer für die St. Paulianer, die bei seinen Einsätzen gegen Jeddeloh II und Hannover 96 II (1:0) sich zweimal zu Null durchsetzten.

Die Begegnung mit Schwarz-Weiß Rehden bot den Boys in Brown eine hervorragende Gelegenheit, um sich in der Tabelle wesentlich besser zu positionieren. In den Anfangsminuten war es den Kiezkickern auch direkt anzumerken, dass sie keinerlei Zweifel aufkommen lassen wollten. Allerdings ließen die Niedersachsen unseren Jungs nur wenige Räume, um gefährlich zu werden. Nach einem tollen Pass von Seungwon Lee auf Christian Viet klärten die Gäste in letzter Moment dessen Hereingabe vor den bereitstehenden Robin Meißner und Luis Coordes (14.). Zwischenzeitlich hatten auch die Gäste zwei gute Gelegenheiten, um in Führung zu gehen. Auf der anderen Seite verfehlte Meißner mit einem Heber über das Tor-Dach die braun-weiße Führung (27.). 

Insgesamt gestaltete sich die Begegnung sehr ausgeglichen, auch weil die Gäste bemüht waren aus einer kompakten Defensivarbeit schnell umzuschalten. In der Schlussphase erarbeiten sich aber unsere Kiezkicker die besseren Gelegenheiten und drückten auf den Siegtreffer. Nach einigen guten Möglichkeiten setzten die Braun-Weißen über eine Joker-Kombination den entscheidenden Konter: Finn Schütt bediente Christian Conteh, der sich alleine auf den Weg in Richtung Sygo macht. Der Flügelflitzer bewies seine Uneigennützigkeit und legte quer für Dario Kovacic, der den Ball über den grätschenden Verteidiger hinweg ins halbleere Tor chippte (88.). Mit dem Dreier im Rücken können die Braun-Weißen am Montag (24.9., 20:15 Uhr) zum Duell bei der U23 vom SV Werder Bremen reisen, das auf Sport1 übertragen wird.

„Wir wussten, dass es ein Geduldspiel wird. Im ersten Durchgang waren wir nicht griffig genug und beide Mannschaften hatten in einem insgesamt ausgeglichenen Abschnitt ihre Möglichkeiten. Nach dem intensiven Programm der letzten Wochen waren die Jungs auch ein wenig müde in den Beinen und nicht so frisch wie zuletzt. In der zweiten Halbzeit haben wir aber nochmal zulegen können und uns den Sieg verdient, auch wenn der Treffer erst spät fällt. In den letzten vier Spielen haben wir nur ein Tor kassiert und einen ganz wichtigen Sieg eingefahren, den meine Mannschaft sich erarbeitet hat“, fasste Cheftrainer Joachim Philipkowski das Geschehen zusammen.

 

FCSP U23

Müller – Deichmann, Otte, Koglin – Kazizada, Bektic (76. C. Conteh), Lee, Viet – Miyaichi, Coordes (46. Schütt) – Meißner (85. Kovacic)

Cheftrainer: Joachim Philipkowski

 

BSV Schwarz-Weiß Rehden

Sygo – Canzian, Aloi, Nadaner (66. Menga), Tomic, Yamada (76. Anyamele), Becker, Hohnstedt, Kalinowski (91. Mesenholl), Rieckhof, Okoronkwo

Cheftrainer: Benedetto Muzzicato

 

Tore: 1:0 Kovacic (88.)

Gelbe Karten: Koglin, Kazizada / Hohnstedt

SR: Marius Schlüwe

Zuschauer: 50

 

(ms)

Foto: Gabriel Gabrielides

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's