{} }
Zum Inhalt springen

U23 trifft auf Aufstiegsfavorit VfB Lübeck - Doppelpack am Brummerskamp

+++ U23 trifft im ersten Pflichtspiel des Jahres auf Aufstiegsaspirant VfB Lübeck +++ U19 will ersten Sieg gegen den 1. FC Magdeburg +++ U17 zum Auftakt in Jena gefordert +++ U16 zu Gast in Meppen +++ U15 im Stadtderby gegen Niendorf +++

FCSP U23 (14.) - VfB Lübeck (2.)

Fr., 14.2., 18:30 Uhr / Edmund-Plambeck-Stadion (Ochsenzoller Str. 58, 22848 Norderstedt)

Regionalliga Nord

 

Am Freitagabend geht das Flutlicht nicht nur am Millerntor, sondern auch im Edmund-Plambeck-Stadion wieder an. Die U23 empfängt mit dem VfB Lübeck den Tabellenzweiten, der den Drittliga-Aufstieg anpeilt und die Punkte gegen die St. Paulianer fest eingeplant hat. Gleichzeitig sind die Kiezkicker seit sechs Ligaspielen ohne Niederlage und können nach einer guten Vorbereitung mit breiter Brust in das erste Pflichtspiel nach dem Jahreswechsel gehen. "Wir wollen das bestätigen, was wir vor der Winterpause gezeigt haben", betont Cheftrainer Joachim Philipkowski. "Wenn wir unsere Leistung abrufen, dann haben wir in jedem Regionalliga-Spiel eine Chance."

Während der vergangenen Vorbereitungswochen stand dem Fußball-Lehrer eine große Trainingsgruppe von 18 bis 20 Spielern zur Verfügung. Nachdem einige verletzte Spieler zurückgekehrt sind und einige Profispieler dazu kamen, boten sich den Braun-Weißen ideale Bedingungen. Dennoch gehen die Boys in Brown als Underdog in das Spiel gegen den Favoriten aus Lübeck. "Es wird ein heißes Duell", weiß Philipkowski. "Wir wollen dort ansetzen, wo wir zuletzt aufgehört haben, und den Vorsprung auf die Abstiegsplätze mindestens halten."

Mit einem 1:1-Unentschieden im "kleinen Derby" ging es für die U23 Mitte Dezember in die Pflichtspielpause.

Mit einem 1:1-Unentschieden im "kleinen Derby" ging es für die U23 Mitte Dezember in die Pflichtspielpause.

FCSP U19 (10.) - 1. FC Magdeburg (11.)

Sa., 15.2., 11 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

 

Die Spitzenteams der Liga hat die U19 bereits zum frühen Zeitpunkt der Rückrunde abgehakt. Im Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg wollen die Kiezkicker nun auch ihren ersten Sieg im neuen Jahrzehnt einfahren. "Magdeburg ist eine physisch sehr starke Mannschaft, da müssen wir dagegenhalten", erkärt Cheftrainer Timo Schultz. "Wir müssen versuchen, die Spielkontrolle lange zu halten. Wenn wir unser offensives Potential auf dem Platz bekommen, bin ich optimistisch, dass wir ein paar Tore schießen. Gleichzeitig müssen wir aber auch als Mannschaft unsere Defensivarbeit verbessern. Wir sind in diesem Jahr noch ohne Dreier und haben gegen Magdeburg jetzt die Chance, eine Serie zu starten."

Die U19 will im Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg ihren ersten Sieg im neuen Jahrzehnt einfahren.

Die U19 will im Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg ihren ersten Sieg im neuen Jahrzehnt einfahren.

FC Carl Zeiss Jena (14.) - FCSP U17 (10.)

Sa., 15.2., 11 Uhr / EAS Platz 4 (Oberaue 3, 07745 Jena)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

 

Die U17 ist zurück aus der Winterpause und tritt die Auswärtsreise nach Jena an, um direkt mit einem Sieg in die Restrunde zu starten. Dennoch sind die Kiezkicker auch vor dem Tabellenletzten gewarnt, der zuletzt gegen die Top-Teams der Liga ordentlich mithielt. "Es muss schon unser Anspruch sein, in Jena zu gewinnen", sagt Cheftrainer Malte Schlichtkrull. "Wir müssen geduldig in das Spiel gehen. Dann wollen wir zeigen, was wir in unserem Tank noch drin haben, und im restlichen Saisonverlauf konstant punkten, um den Blick nicht nach unten richten zu müssen."

Max Düwel & Co wollen zum Auftakt ins neue Jahr in Jena drei Punkte entführen.

Max Düwel & Co wollen zum Auftakt ins neue Jahr in Jena drei Punkte entführen.

JLZ Emsland im SV Meppen (10.) - FCSP U16 (5.)

So., 16.2., 14:30 Uhr / Hänsch-Arena Platz B (Lathener Str. 15a, Lathener Str. 15a)

B-Junioren Regionalliga Nord

 

Die U16 startet mit einem Auswärtsspiel in Meppen in die Restrunde. Nach der langen Vorbereitung sind die Braun-Weißen heiß darauf, dass es im Pflichtspielbetrieb wieder um Zählbares geht. Im Hinspiel setzten sich die Kiezkicker mit 4:2 durch, nachdem die Niedersachsen bereits mit 2:0 in Führung gelegen hatten. Dementsprechend ist zwischen den beiden Teams noch eine Rechnung offen. "Meppen spielt um den Klassenerhalt und ist eine Mannschaft, die durchaus mehr Punkte haben könnte. Auch im Hinspiel haben sie es gut gemacht", sagt Cheftrainer Benjamin Olde. "Wir selbst haben eine super Hinrunde gespielt und wollen unsere Ziele gar nicht so sehr an die Tabelle anknüpfen. Unser oberstes Ziel ist es, die Jungs an die U17-Bundesliga heranzuführen."

Samed Skrijelj und die U16 sind zum Auftakt in Meppen gefordert.

Samed Skrijelj und die U16 sind zum Auftakt in Meppen gefordert.

FCSP U15 (6.) - Niendorfer TSV (7.)

Sa., 15.2., 14 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

C-Junioren Regionalliga Nord

 

Den Auftakt in die verbleibende Pflichtspielserie hat die U15 mit einem 5:1-Erfolg beim VfL Osnabrück bereits erfolgreich hinter sich gebracht. Im Derby-Heimspiel gegen den Niendorfer TSV wollen die Kiezkicker ihre Serie ausbauen. "In der Hinrunde war Niendorf der erste Gegner, gegen den wir Punkte liegengelassen haben", erinnert sich Cheftrainer Benny Hoose. "Nun wollen wir auch das dritte Spiel gewinnen und die guten Leistungen aus den letzten Spielen bestätigen. Wir haben einen kleinen Vorteil, weil wir auf dem Platz spielen, den wir gewohnt sind. Wenn wir im Kopf das Derby annehmen, was Niendorf auf jeden Fall tun wird, und wir auch ein paar Prozentpunkte draufpacken, dann werden wir ein gutes Spiel bestreiten."

Die U15 will auch im dritten Rückrundenspiel die volle Punktausbeute einfahren.

Die U15 will auch im dritten Rückrundenspiel die volle Punktausbeute einfahren.

(ms)

Fotos: FC St. Pauli / Marius Jendrzej / Gabriel Gabrielides

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's