{} }
Zum Inhalt springen

"Dort anknüpfen, wo wir vor dem Jahreswechsel aufgehört haben" - eFootballer Noah im Gespräch

Es geht wieder los. Unsere eFootballer Noah und Tom stehen in den Startlöchern. Am heutigen Mittwoch (8.1.) beginnt die Rückrunde der Virtual Bundesliga. Mit dem 12. Spieltag gegen Eintracht Frankfurt starten unsere Jungs um 18 Uhr in das Jahr 2020. Um 20:30 Uhr geht es dann gegen Schalke 04. Beide Partien könnt Ihr natürlich auf unserem Twitch-Kanal verfolgen. Zur Einstimmung sprachen wir mit eFootballer Noah über seine erste Zeit beim FC St. Pauli und seine Ziele für die Rückrunde.

Moin Noah, auch für die VBL war in den vergangenen Wochen Winterpause. Hat die Pause nach dem ereignisreichen Jahr 2019 gutgetan?
Für uns persönlich war es sicherlich wichtig nach den ersten sehr intensiven Monaten auch mal wieder abschalten zu können und den Kopf frei zu bekommen. Es war schön, die Festtage mit der Familie und mit den Freunden zu verbringen. Das ist für uns persönlich auch sehr wichtig, weil wir diese ansonsten eher selten sehen. Aber jetzt sind wir heiß uns freuen uns wieder spielen zu dürfen.

Unsere Kiezkicker legen nach dem letzten Spiel des Jahres für ein paar Tage die Füße hoch. Wie läuft das bei Euch? Legt Ihr den Controller in der spielfreien Zeit auch mal aus der Hand? Stichwort mentale Fitness.
Die Stundenanzahl an der Konsole hat über diese Zeit schon etwas abgenommen, jedoch geht es ganz ohne auch nicht und das wäre auch für uns nicht optimal, wenn wir komplett aufhören würden zu spielen, weil man so den Rhythmus verlieren würde.

Es ist Euer erstes Jahr für den FC St. Pauli in der VBL. Wie bewertet Ihr Euer bisheriges abschneiden?
Im Großen und Ganzen fällt das Fazit zufrieden aus. Klar war es für uns beide eine Umstellung und zunächst ungewohnt, da das hier beim FC St. Pauli eine ganz andere Größenordnung ist. Jedoch sind wir mit der Zeit in die Aufgaben reingewachsen und kommen auch langsam besser in die Saison rein, was besonders die letzten beiden Spieltage deutlich wurde, welche wir beide gewinnen konnten.

Was waren Eure Highlights abseits der Konsole im vergangenen halben Jahr?
Natürlich der Umzug nach Hamburg, eine tolle Stadt mit vielen schönen Orten. Abseits der Konsole haben wir ansonsten nicht viel gemacht, jedoch sind die Stadionbesuche zu den Spielen immer wieder ein Highlight und sorgen bei uns für Gänsehaut. Ebenso hat uns der Trainingsbesuch bei der U19 extrem viel Spaß gemacht, obwohl wir deutlich unterlegen waren.

Nun geht es morgen gegen Schalke und Frankfurt. Wie wollt Ihr es angehen?
Wir wollen im Grunde dort anknüpfen, wo wir vor dem Jahreswechsel aufgehört haben und deshalb ist unsere Vorgehensweise, dass wir gegen beide Gegner voll auf Sieg spielen werden.

Was sind Eure Ziele für die zweite Hälfte der Saison?
Wir wollen natürlich in der Tabelle noch ein paar Plätze nach oben klettern und mindestens den 16 Platz erreichen, um die Chance auf die Deutsche Meisterschaft weiterhin zu wahren.

 

(lf)

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's