{} }
Zum Inhalt springen

helden.de und der FC St. Pauli sammeln Laptops für Schülerinnen und Schüler

Der FC St. Pauli und helden.de setzen ihre Partnerschaft auch in der laufenden Saison 2020/2021 fort und starten direkt mit einem gemeinsamen Aufruf.

Zu wenige Laptops an den Schulen

Obwohl finanzielle Töpfe von Bund und Stadt für die Digitalisierung und Beschaffung von Laptops zur Verfügung stehen, hindern oftmals bürokratische Hürden die Schulen und Einrichtungen in ganz Deutschland daran, an diese Gelder zu kommen. In Hamburg gibt es beispielsweise nur rund 70.000 finanzierte Schülerlaptops – das entspricht einem Gerät für vier Schüler*innen. Distanzunterricht geht so nicht.

Deswegen haben der FC St. Pauli und helden.de ihre Netzwerke und Fans dazu aufgerufen, gebrauchte Laptops einzusenden, die nach einer professionellen Auffrischung den Schülerinnen und Schülern übergeben werden – zunächst gehen die Geräte an die Stadtteilschule am Hafen.

Bei der letzten coronabedingten Schulschließung im Frühjahr konnten rund 30 Prozent der Stadtteilschüler*innen am Hafen nicht am digitalen Lernen teilnehmen, da ihnen die entsprechende Hardware fehlte. Der nun neuerlich verordnete Distanzunterricht erfordert somit schnelles, pragmatisches und beherztes Handeln. Ohne die entsprechend funktionstüchtige technische Ausstattung aller Schülerinnen und Schüler ist digitaler Distanzunterricht nicht möglich.

Martin Drust, Geschäftsleiter Marketing beim FC St. Pauli, zeigt sich stolz auf das Projekt mit den Helden für die Stadtteilschule am Hafen: "Zwischen dem FC St. Pauli und helden.de hat sich eine tolle Partnerschaft entwickelt. Dieser gemeinsam entwickelte Aufruf zeigt erneut, dass beide nicht nur von Gemeinschaft, Solidarität und Fairness reden, sondern immer wieder versuchen, diese Werte auch in der Realität ins Leben zu bringen."

"Wir sind wirklich froh, dass wir bei der Beschaffung von Laptops für die Schüler*innen eine solch professionelle und leidenschaftliche Unterstützung bekommen. Ohne diese Hilfe ist es nahezu aussichtslos, dass alle unsere Schülerinnen und Schüler mit entsprechender Hardware ausgestattet werden und am digitalen Unterricht teilnehmen können", so Funda Erler, Lehrerin an der Stadtteilschule am Hafen.

"Die Gleichung ist einfach: Kein Computer, kein Zugang zum digitalen Lernen. Es ist nicht nur unfair, wenn eine Gruppe von Kindern Werkzeuge hat und eine andere nicht – noch viel schwerer wiegt es, dass Kinder deswegen auf Sicht abgehängt werden. Das darf nicht sein", so Stefan Herbst, Co-Gründer und CXO von helden.de.

Laptops senden und Schüler*innen helfen

Ab sofort können die Laptops an die Geschäftsstelle des FC St. Pauli am Millerntor-Stadion gesendet oder dort kontaktlos abgegeben werden – möglich ist dies montags, dienstags und mittwochs in der Zeit von 16 Uhr bis 19 Uhr sowie freitags zwischen 15 Uhr und 19 Uhr.

Weitere Infos und Details der Aktion unter www.helden.de/helfen

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's