{} }
Zum Inhalt springen

Stöver mit klarem Statement: „Der Trainer ist und bleibt Markus Kauczinski“

Am Tag nach der 1:3-Niederlage beim SSV Jahn Regensburg stellten sich Cheftrainer Markus Kauczsinki und Sportchef Uwe Stöver den Fragen der Hamburger Pressevertreter. Dabei äußerte sich Stöver mit einem klaren Statement zur Trainerfrage.

„Der Trainer ist nicht Gegenstand der Diskussion. Der Trainer ist und bleibt Markus Kauczinski. Wir sind von seiner Arbeit überzeugt und wollen den Weg gemeinsam gehen. Wir werden alles dafür tun, dass wir erfolgreich sind“, gab unser Sportchef auf Nachfrage ein klares Statement ab. Kauczinski erklärte dazu: „Ich freue mich über das Vertrauen, es ändert aber nichts an meiner Arbeit. Wir leben dafür und arbeiten daran, die Situation zu meistern. Ich tue alles für den Verein und für die Mannschaft.“

In den verbleibenden drei Spielen gegen Fürth, Bielefeld und Duisburg haben die Kiezkicker die Möglichkeit, die Situation zu meistern. Der Fokus liegt natürlich erst einmal nur auf dem Heimspiel gegen Fürth. In der Vorbereitung auf die wichtige Partie gegen den direkten Konkurrenten wird es Veränderungen geben. „Wir werden uns hier mehr Zeit nehmen. Wir werden uns eher treffen, zusammen frühstücken, trainieren, zusammen essen und erst am Nachmittag das Gelände gemeinsam verlassen“, erklärte unser Cheftrainer, der hinzufügte: „Die Spieler müssen verstehen, was auf dem Spiel steht – für den Verein, für die Mitarbeiter, für die Fans. Wir müssen die Sinne schärfen, Dinge optimieren und das wieder reinzubekommen, was uns zwischenzeitlich verloren gegangen ist.“

„Wir führen Gespräche mit der Mannschaft, mit dem Mannschaftsrat, mit einzelnen Spielern oder in Gruppen. Da legen wir den Finger auch in die Wunde. Wir wissen alle, in welcher Situation wir uns befinden“, erklärte Stöver, der der Mannschaft am Sonntagvormittag klarmachte: „Alles was war, ist Vergangenheit, nur die Gegenwart und die Zukunft zählen. Wir sitzen alle in einem Boot und haben alle ein Ziel, das Klassenerhalt heißt. Jetzt gilt es, alles in die Waagschale zu werfen. Jeder in seiner Funktion und seiner Position, um die Mannschaft so in die Spur zu bekommen, dass wir gegen Fürth erfolgreich sein werden.“

Die komplette Presserunde, in der Kauczinski auch noch mal ausführlich auf die Partie in Regensburg einging, gibt's auf FC St. Pauli TV.

 

(hb)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's