{} }
Zum Inhalt springen

Hoodies, T-Shirts und Hygieneartikel für Obdachlose und Bedürftige

Obdachlose und bedürftige Menschen haben es in Corona-Zeiten noch schwerer als ohnehin schon. Da fehlt es häufig auch an Kleidung und Hygieneartikeln. Die FC St. Pauli Merchandising-Gesellschaft hat ihre Lager sortiert und eine große Zahl noch ungebrandeter Ware in verschiedenen Größen, Farben und Ausführungen als Spende für soziale Einrichtungen zur Verfügung gestellt.

1.108 Hoodies und T-Shirts galt es an Einrichtungen der Obdachlosen- und Bedürftigenhilfe zu verteilen. Die EDEKA Zentrale Hamburg spendete größere Mengen Duschbad, Shampoo und Sonnencreme, die ebenfalls ausgeliefert wurden. Mit der Alimaus, dem Cafée mit Herz, GoBanyo, Hanseatic Help, dem Jesus-Center und Ragazza wurden sechs Einrichtungen vom Team der Rabauken beliefert. Von dort werden die Waren nun direkt an die betroffenen Personen ausgegeben oder an Standorte verteilt, an denen sie dringend gebraucht werden.

Natascha Clasen (Koordinatorin CSR), die die Aktivitäten der Obdachlosen-Hilfe beim FC St. Pauli organisiert, ist froh über das Engagement dieser und vieler anderer Einrichtungen: "Man kann gar nicht genug wertschätzen, was die Einrichtungen, die ja zum sehr großen Teil auch mit Ehrenamtlichen arbeiten, in den letzten Wochen geleistet haben. Wenn wir da mit Waren unterstützen oder personell aushelfen können, tun wir das natürlich sehr gerne."

Schon seit einigen Wochen arbeiten Mitarbeiter*innen aber auch Fans des FC St. Pauli in verschiedenen Einrichtungen mit, um den Betrieb sicherzustellen.

 

(nc)

Fotos: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's