{} }
Zum Inhalt springen

"Es wäre kein gutes Signal gewesen, ihm einen Blumenstrauß zu überreichen"

Beim letzten Heimspiel gegen den VfL Bochum wurden einige Kiezkicker am Sonntag (12.5.) verabschiedet, ein Quartett aber auch nicht. Am Montagmittag (13.5.) erklärte Interims-Sportchef Andreas Rettig, warum Sami Allagui, Brian Koglin, Alex Meier und auch Luca Zander nicht verabschiedet wurden und wie der Stand der Vertragsgespräche mit dem Quartett ist. Zudem äußerte sich Rettig zu Cenk Sahin.

„Eine theoretische Chance auf den Aufstieg war noch da und sich sein Vertrag sich bei Aufstieg verlängert hätte, wäre es es kein gutes Signal gewesen, ihm einen Blumenstrauß zu überreichen und ihn noch vor dem Spiel gegen Bochum zu verabschieden“, begründete Rettig die Nicht-Verabschiedung des Angreifers. Unser Interims-Sportchef fügte hinzu: „Mit Sami haben wir verabredet, dass wir uns morgen oder übermorgen zusammensetzen und zum Ende der Woche noch eine gemeinsame Entscheidung treffen werden.“

Hinsichtlich einer Verpflichtung des zuletzt für zwei Jahre vom SV Werder Bremen ausgeliehenen Luca Zander stellte Rettig klar: „Wir wollen mit Luca gerne verlängern, da haben wir auch die Einschätzung vom Cheftrainer und vom neuen Sportchef einfließen lassen. Luca ist ein Spieler, mit dem wir sehr gerne weiter zusammenarbeiten möchten und ihn endgültig transferieren wollen. Wir haben bei Werder Bremen ein konkretes Angebot abgegeben, wir gute und erfolgsversprechende Gespräche geführt. Es geht noch darum, wie wir das wirtschaftlich umsetzen können. Mit Luca selbst sind wir in letzten Vertragsgesprächen.“

Gespräche werden aktuell auch mit Brian Koglin, der gegen Bochum erstmals in dieser Saison in Liga zwei zum Einsatz gekommen war und eine gute Leistung gezeigt hatte, geführt, wie Rettig erklärte: „Sein Vertrag läuft bekanntlich im Sommer aus. Aufgrund der guten sportlichen Entwicklung sind wir tatsächlich noch mal in Überlegungen gekommen. Wir sind mit seinem Berater im Gespräch, das Ergebnis ist noch offen. Es ist gut möglich, dass wir eine Lösung finden. Ob eine Entscheidung noch in dieser oder erst nächste Woche fällt, kann ich noch nicht sagen.“

Auch Alex Meier bekam vor dem Heimspiel gegen Bochum trotz auslaufenden Vertrages keinen Abschieds-Blumenstrauß überreicht. Zu den Vertragsgesprächen mit dem Stürmer stellte Rettig klar: „Alex ist eine wichtige Personalie. Wir respektieren aber den Wunsch des Spielers, dass wir uns erst nach dem letzten Spiel unterhalten werden. Daran halten wir uns auch.“

Zudem äußerte sich Rettig noch zu dem seit der Winterpause an den FC Ingolstadt ausgeliehene Cenk Sahin. Dabei stellte unser Interims-Sportchef klar: „Die Vertragssituation ist eindeutig. Cenk kommt im Sommer zurück und wird fester Bestandteil des Kaders für die neue Saison sein. Wir haben bei Cenk selbst als auch bei seinem Berater klar hinterlegt, dass wir uns auf ihn freuen.“

 

(hb)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin