{} }
Zum Inhalt springen

"Konzentration und Motivation sind auf hohem Niveau sehr wichtig und spielentscheidend"

Anfang November startete der FC St. Pauli erstmals in der Virtual Bundesliga (VBL) sowie in der Hamburger eFootball-Liga. Während Nico Meyer unser VBL-Team coacht, ist Kevin "Kolla" Kröning als Trainer der beiden Hamburger Teams zuständig. Wir haben mit Nico und Kolla über ihre Arbeit und ihre Ziele für die laufende Saison gesprochen.

Hallo Nico, Du bist einer der Trainer unseres eFootball-Teams, das in der Virtual Bundesliga (VBL) am Start ist. Wie wird man eigentlich FIFA-Trainer?

Den "perfekten Weg", um Coach zu werden, gibt es meiner Meinung nach nicht. Ich habe schon früh angefangen, mir die Highlights meiner eigenen Spiele anzuschauen und das hat mir geholfen, gewisse Fehler abzustellen und mein Spiel stetig zu verbessern. In FIFA 17 haben Tom und ich angefangen, an Offline-Turnieren teilzunehmen und ich da habe nach einiger Zeit gemerkt, dass ich ihm helfen kann, indem ich in sein Spiel eingreife und ihm ein paar Worte mit auf den Weg gebe. Mittlerweile kann man mit der Share-Play-Funktion ganze Spiele aufnehmen, diese im Nachhinein anschauen und analysieren, was vieles erleichtert. Nun bin ich schon seit geraumer Zeit Weggefährte von Tom und Noah und seit dieser Saison Teil dieses Teams. Ich versuche stetig zu helfen und die letzten Prozente aus ihnen rauszuholen – sei es mit Ansprachen, Spielanalysen oder durch gewisse Feinheiten, die man in den Spielen anspricht, denn vier Augen sehen bekanntlich besser als zwei. Aber auch das Mentale spielt hier eine wichtige Rolle. Man sollte immer versuchen, egal wie aussichtslos die Situation auch erscheint, seine Spieler als Coach zu motivieren und sie bei Laune zu halten, denn Konzentration und Motivation sind auf hohem Niveau sehr wichtig und spielentscheidend.

Hallo Kolla, Du bist verantwortlich für das Team, das in der Hamburger eFootball-Liga spielt. Welche Aufgaben hast Du als Trainer?

Ich gestalte das komplette Training mit vielen verschiedenen Trainingseinheiten wie z.B. Üben und Ausführen von verschiedenen Standardsituationen oder ausführliche Analysen zum Spiel, nachdem die Jungs gegeneinander gespielt haben. Außerdem fahre ich mit zu den Spieltagen und unterstütze die Spieler vor Ort mit kleinen Tipps und kurzen Analysen, falls es mal nicht so läuft, wie man es gern hätte. Wir verstehen uns alle sehr gut, daher bin ich auch Ansprechpartner für die Jungs, falls ihnen mal irgendetwas Kummer bereitet. Sei es bei FIFA oder auch mal privat. Die Jungs spüren das sie sich auf mich verlassen können.

Nico, erklär' doch mal: Wie sieht so ein FIFA-Training aus und wo trainiert Ihr?

Wir trainieren einmal in der Woche gemeinsam im congstar-Séparée im Millerntor-Stadion. Dort trainieren wir unter uns und gehen gezielt auf einzelne Dinge ein, z.B. wie ich mich verhalte, wenn der Gegner hoch presst oder wie wenn der Gegner tief steht und mich kommen lässt. Wenn das nicht der Fall ist, organisiere ich Testspiele für Tom und Noah, um neue Taktiken auszuprobieren und Erfahrung im 85er Modus zu sammeln. Anschließend werden die einzelnen Spiele ausgewertet und besprochen. Wichtig ist hierbei, dass die Spieler kritikfähig sind und zu ihren Fehlern stehen. Diese werden dann besprochen und es werden Lösungen gesucht, um diese abzustellen. Da der 85er Modus und FUT sich sehr unterscheiden, ist es wichtig zwischendurch immer mal wieder den 85er Modus zu spielen, um den Modus weiter zu optimieren und im Rhythmus zu bleiben.

Kolla, wie siehst Du die Entwicklung der Spieler und welche Ziele verfolgt Ihr in der Hamburger eFootball-Liga?

Ich freue mich, dass die Jungs ehrgeizig sind und dies auch in der eFootball-Liga zeigen. Es gibt natürlich immer mal eine Situation, in der man denjenigen wieder etwas motivieren oder auch bremsen muss. Aber bisher nehmen die Jungs das gut auf, was ich Ihnen vermitteln möchte. Unser Ziel ist ganz klar, als Hamburger Meister die Saison zu beenden und im besten Falle mit unserer zweiten Mannschaft den zweiten Platz zu belegen. Auch wenn der letzte Spieltag eher durchwachsen verlief, haben wir schon gezeigt, dass wir ein Titelanwärter sind.

Zurück zu Dir, Nico: Wie genau sieht bei Euch eine Analyse des kommenden Gegners aus?

Ich analysiere generell jeden Gegner. Jedes Team streamt seine Spiele in der VBL, und daher habe ich die Möglichkeit, auf Videomaterial der kommenden Gegner zuzugreifen. Zudem werden die Highlights der einzelnen Spieltage immer auf YouTube hochgeladen. Ich versuche in diesen Analysen rauszufinden, wo die Stärken und Schwächen der kommenden Gegner sind und diese unseren Spielern zu vermitteln, um bestmöglich vorbereitet zu sein.

Am Mittwoch (5.2., 20:30 Uhr) kommt es zum Spiel gegen Holstein Kiel. Wie siehst Du Eure Chancen im Kampf um die Playoff-Plätze?

Wir konnten in den letzten Spielen leider nicht das abrufen, was wir uns vorgenommen haben und deswegen ist der Abstand zu Platz 16 und damit zu den Playoff-Plätzen nochmals größer geworden. Trotzdem bin ich überzeugt, dass wir es gegen Kiel besser machen und den Kampf um die Playoffs weiterhin offenhalten werden. Wir haben am letzten Spieltag noch das direkte Duell gegen den FC Augsburg und unser Ziel ist es, das wir im direkten Duell noch die Chance auf die Playoffs haben. Dafür werden wir in den nächsten Wochen nochmal alles geben.

 

(co)

Fotos: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's