{} }
Zum Inhalt springen

Geschichte wird gemacht: Jahresrückblick des FCSP-Museums

Was für ein Jahr: vier Ausstellungen, ein Weinfestival, eine vielbeachtete Aktion im Rahmen der Millerntor Gallery und die erste Teilnahme an der „Langen Nacht der Museen“ sorgten 2018 für Hochbetrieb im FC St. Pauli-Museum in der Gegengerade. Einmal mehr hatten die Aktiven des Betreibervereins 1910 – Museum für den FC St. Pauli e.V. reichlich zu tun – und das wird 2019 nicht anders sein.

Schließlich gibt es im Museum ja nicht nur viele Sonderveranstaltungen und Ausstellungen – sondern auch 17 Heimspieltage pro Saison. An denen haben die 1910-Weinbar in der Gegengerade und der 1910-Container auf dem Heiligengeistfeld zuverlässig geöffnet. Und wenn kein Heimspiel ist? Tut sich Tag für Tag eine Menge: hinter den Kulissen im 1910-Archiv, in der Betreuung von Miniatur-Millerntor-Bestellungen (Info: KLICK!), in der Organisation und Durchführung der Stadionführungen am Millerntor (Info: KLICK!), in Projektmanagement, Finanz- und Mitgliederverwaltung und, und, und ...

FC St. Pauli visuell: Die große Fotoausstellung feierte ihre Vernissage im Frühjahr 2018

FC St. Pauli visuell: Die große Fotoausstellung feierte ihre Vernissage im Frühjahr 2018

So gesehen sind Highlights wie „FC St. Pauli visuell“ nur die Spitze des Eisbergs: Im März 2018 feierte die Fotoausstellung mit Bildern von Peter Boehmer, Antje Frohmüller, Ariane Gramelspacher, Sabine Scheller, Swen Schulz, Selim Sudheimer und aus dem 1910-Archiv ihre Premiere (wir berichteten: KLICK!). Inzwischen ist die Ausstellung auch in Buenos Aires und Rosario/Argentinien zu sehen gewesen, und auch bei der Langen Nacht der Museen am 21. April begeisterte sie zahlreiche BesucherInnen. Dank der Experten von Rundblick 3D (Infos: KLICK!) kann die Ausstellung auch jetzt noch als 3D-Scan betrachtet werden: KLICK!

Die 3D Lounge des FC St. Pauli-Museums war bei der Langen Nacht der Museen ebenso wie bei der Millerntor Gallery zu sehen

Die 3D Lounge des FC St. Pauli-Museums war bei der Langen Nacht der Museen ebenso wie bei der Millerntor Gallery zu sehen

Für das FC St. Pauli-Museum markierte die Lange Nacht der Museen einen wichtigen Übergang: Erstmals trat das von Fans gegründete und betriebene Museum in einer Reihe mit den ganz Großen der Hamburger Museumslandschaft an die Öffentlichkeit. Die Pressekonferenz zur gesamten „Langen Nacht“ wurde im Museumsfoyer am Millerntor veranstaltet, und das vielseitige Programm unter dem Motto „Museum selber machen“ mit Highlights wie dem Auftritt von Ex-Stadionsprecher Rainer Wulff oder der „3D Lounge“ mit Museumsrundgängen im „Cyberspace“ war ein voller Erfolg. Schon um 23 Uhr konnte das Museumsteam über 1200 Besucherinnen und Besucher an den Museumsdienst der Stadt Hamburg melden (wir berichteten: KLICK!). Auch bei der nächsten „Langen Nacht“ am 18. Mai 2019 wird das FC St. Pauli-Museum dabei sein.

„Der Tag wird kommen“: Marcus Wiebusch und Freunde rockten beim Weinfest gegen Rassismus die Museumsfläche

„Der Tag wird kommen“: Marcus Wiebusch und Freunde rockten beim Weinfest gegen Rassismus die Museumsfläche

Gerade einmal zwei Wochen nach der Museumsnacht folgte mit dem zweiten Weinfest gegen Rassismus das nächste Highlight. Einen Tag, bevor die Boys in Brown mit einem 1:0 gegen Arminia Bielefeld den Klassenerhalt endgültig sicherten, sorgten zahlreiche Winzer aus ganz Deutschland sowie als großes musikalisches Finale Grillmaster Flash und Marcus Wiebusch und Freunde für Genuss, glückliche Gesichter und am Schluss ein kleines Saalbeben: „Der Tag wird kommen“ und viele Kettcar-Klassiker, live von der Bühne in der Museumsfläche waren der perfekte Abschluss eines perfekten Tages (wir berichteten: KLICK!).

Als vom 5. bis 8. Juli einmal mehr die Millerntor Gallery (Infos: KLICK!) das Stadion verwandelte, war diesmal auch das FC St. Pauli-Museum am Start: Dank der 3D Lounge, die auf der „Langen Nacht“ ihre Premiere gefeiert hatte, konnten die Gäste der Gallery vergangene Ausstellungen neu erleben – und machten von dieser faszinierenden Möglichkeit reichlich Gebrauch (KLICK!).

Herstory“ statt „History“. Die Wanderausstellung „Fan.Tastic Females“ feierte ihre Premiere im FC St. Pauli-Museum.

Herstory“ statt „History“. Die Wanderausstellung „Fan.Tastic Females“ feierte ihre Premiere im FC St. Pauli-Museum.

Im September 2018 startete dann die zweite große Ausstellung des Jahres in der Museumsfläche (wir berichteten: KLICK!). Die Premiere der „Fantastic Females“, organisiert von Mitgliedern des Football Supporters Europe Netzwerks (FSE), erfuhr als erste Ausstellung über weibliche Fußballfans viel Aufmerksamkeit auch in überregionalen Medien. Inzwischen ist sie auf Tour durch ganz Europa (Infos: KLICK!). Im November und Dezember 2018 folgten zwei weitere viel beachtete Ausstellungen: „Die Diskreditierten“ (Lesen gegen Atomstrom / Deutsche JournalistInnen Union dju) und „Leben lernen“ des Millerntor-Kita-Betreibers Pestalozzi-Stiftung.

Alle Museums-Aktivitäten im ereignisreichen Jahr 2018 sind damit natürlich längst nicht abgedeckt. Da war ja auch der Beachclub, der das Museum in tiefster Januarkälte in einen Strand verwandelte, da waren die AFM-Abende, unter anderem mit Oke Göttlich und Andreas Rettig, da war das historisch-kritische Rahmenprogramm zur Fußball-WM mit dem Film „Der Kracher von Moskau“ sowie „Foulspiel WM“ zu Fußball und Menschenrechten, unter anderem mit Buchautor Ronny Blaschke.

Ankündigung des Weinbar-Konzerts mit Grillmaster Flash beim Heimspiel gegen Holstein Kiel.

Ankündigung des Weinbar-Konzerts mit Grillmaster Flash beim Heimspiel gegen Holstein Kiel.

Da war die Premiere des ersten Bildbandes über Fußballtrikots, die Rückkehr von Grillmaster Flash ins Museum beim ersten Weinbar-Konzert nach dem Heimspiel gegen Holstein Kiel – und da waren unendlich viele Fortschritte in Infrastruktur, Archiv und anderen Bereichen, große und kleine: Die Bodenvitrinen in der Fläche sind jetzt verglast, mit Digicult (Infos: KLICK!) hat das Museum eine professionelle Archiv- und Datenbanksoftware eingeführt, und die beliebte 1910-Weinbar hat jetzt sogar ihren eigenen „Kein Fußball den Faschisten“-Riesling (Infos: KLICK!). 

Für 2019 hat sich das Museums-Team erneut viel vorgenommen. So wird es schon in Kürze spannende Nachrichten über die nächste große Ausstellung geben. Kaum zu glauben, dass an diesem pulsierenden Ort beinahe einmal eine „Goliathwache“ eingezogen wäre – die inzwischen extern realisierte Dom- und Stadionwache auf dem Heiligengeistfeld.

Mach mit und schreib Geschichte: Wenn Du den weiteren Ausbau des FC St. Pauli-Museums unterstützen willst, werde doch einfach Mitglied bei 1910 e.V.! Die Mitgliedschaft mit vollem Stimmrecht kostet nur 24 Euro im Jahr. Das Beitrittsformular findest Du hier: KLICK!

 

Text: (cn)

Fotos: Antje Frohmüller, Sabrina Adeline Nagel, Sabine Scheller, Swen Schulz


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's