{} }
Zum Inhalt springen

"So weit ist es noch nicht, dass ich hier durch meine Wohnung fliege"

Seit inzwischen mehr als einer Woche trainieren unsere Kiezkicker individuell und überwiegend in den eigenen vier Wänden. Das gilt auch für Torhüter Korbinian Müller. Dieser muss aktuell weiter auf das gewohnte Team- und auch Torwarttraining verzichten, freut sich aber schon auf das erste gemeinsame Live-Training über ein Softwareprogramm mit den Teamkollegen.

Hallo Korbi, an Dich erst einmal die Frage: Wie geht's Dir?

Mir geht's soweit ganz gut.

Wie hältst Du Dich zur Corona-Pandemie auf dem Laufenden?

Aktuell dreht sich eigentlich alles um das Thema, sodass man sich damit auch regelmäßig beschäftigt. Ich mache mich nicht den ganzen Tag verrückt, schaue aber, dass ich so gut wie möglich informiert bin. Ich verschaffe mir morgens immer einen Überblick, ehe ich mich meist erst wieder abends noch mal informiere. Tagsüber versuche ich, das Thema weitestgehend auszublenden. 

Da seid Ihr dank der individuellen Trainingspläne ja auch beschäftigt und gefordert. Wie findest Du das von unseren Athletiktrainern Christoph Hainc Scheller und Karim Rahwan zusammengestellte Programm?

Es ist sehr umfangreich und auch intensiv, das ist aber auch genau richtig. Neben den Läufen sind wir in Kombination mit dem Fahrradfahren schon einige Kilometer unterwegs gewesen. In dieser Woche kommt mit dem Live-Training dann eine neue Variante hinzu, zu monoton ist das Training nicht. Die Jungs lassen sich schon gute Sachen für uns einfallen.

Du hast das Live-Training angesprochen. Wie groß ist die Vorfreude, am Mittwochnachmittag endlich mal wieder 'gemeinsam' mit den Jungs zu trainieren?

Ich freue mich schon und bin gespannt, wie genau das ablaufen wird. Ob wir nur die Trainer oder auch alle Jungs sehen werden. Es ist auf jeden Fall eine willkommene Abwechslung, weil jeder sonst ja sein Programm alleine abspult und das auf Sicht auch schon mal langweilig werden kann. Die Live-Sessions sind eine coole Sache für uns.

Wird der eine oder andere Spaß dabei erlaubt sein?

Wir werden die Einheit natürlich ernst nehmen, ich denke aber, dass ein bisschen Spaß möglich sein wird. Zumal Karim auch immer für einen Spaß zu haben ist. Solche Einheiten dienen auf jeden Fall auch zur Auflockerung des sonstigen Programms.

Apropos Programm: Auf torwartspezifische Übungen mit Matze Hain müsst Ihr Keeper aktuell ja verzichten.

Das stimmt, momentan spule ich das Programm ab, das die ganze Mannschaft absolviert. Da sind für uns Torhüter keine speziellen Übungen dabei. Ich habe bei den Athletiktrainern aber schon angefragt, ob sie speziell für uns Torhüter noch mal kürzere, explosivere Übungen mit Schwerpunkt Schnellkraft einbauen können.

Im Flur seiner Wohnung absolviert Korbi Stabi-, Kraft- und Beweglichkeitsübungen.

Im Flur seiner Wohnung absolviert Korbi Stabi-, Kraft- und Beweglichkeitsübungen.

Übungen mit Ball hingegen sind aktuell nicht möglich, oder nutzt Du möglicherweise die Wohnzimmerwand als Trainingspartner für die eine oder andere Ballübung samt Flugstunde?

(lacht) Ich habe hier nicht die Möglichkeit, durch meine Wohnung zu springen, zumal das sicherlich auch schmerzhaft wäre. Im Netz habe ich schon ein paar solcher Videos gesehen. So weit ist es noch nicht, dass ich hier durch meine Wohnung fliege. Aktuell kann ich noch auf das sonst übliche Torwarttraining verzichten.

Noch befürchtest Du also nicht, dass Deine Hände und Finger einrosten könnten?

Nein, ich sollte durch die letzten Jahre eigentlich gut geschult sein (lacht).

Wie sehr fehlt es Dir, im Tor zu stehen, Bälle von den Jungs um die Ohren zu bekommen und den einen oder anderen aus dem Winkel zu fischen?

Ich würde gerne mit der Mannschaft auf dem Platz stehen und gemeinsam unserer Leidenschaft nachkommen. Das fehlt mir schon, es ist aktuell aber nicht möglich. Wann das der Fall sein wird, bleibt abzuwarten, es wird wohl aber noch etwas dauern. Ich bin grundsätzlich aber jemand, der glücklich damit ist, wenn er Sport treiben kann.

Wenn Du nicht gerade das Trainingsprogramm absolvierst, vertreibst Du Dir die Zeit momentan wie? 

Ich beschäftige mich generell mit dem Thema ImmobilienIch habe im Oktober ja eine Ausbildung zum Immobilienmakler begonnen. Meine Prüfung hatte ich zunächst auf Ende der Saison verschoben. Da muss ich natürlich noch abwarten, wie das weitergehen wird. Ich nutze die Zeit aber auch, um mal aufzuräumen und meine Ablage zu ordnen. 

Hast Du abschließend noch einen Tipp, wie man sich zuhause sinnvoll die Zeit vertreiben kann?

In der aktuellen Zeit finde ich es sehr wichtig, sich nicht nur allgemein zum Thema Gesundheit, sondern vor allem auch mit der eigenen Gesundheit zu beschäftigen. Man kann Sport treiben oder sich ein Buch schnappen und sich zu dem Thema weiterbilden. Die Zeit ist aktuell ideal dafür, online gibt es genügend Möglichkeiten.

Danke für das Interview!

 

(hb)

Fotos: Korbinian Müller (privat)

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's