Zum Inhalt springen

Kauczinski vor dem Trainingsstart: „Wir brennen darauf, eine gute Rückserie zu spielen“

Nach 13 Tagen Winterpause starten unsere Kiezkicker am Dienstag (2.1.) ihre Wintervorbereitung. Nach einem Laktattest zum Auftakt geht’s mit einigen Rückkehrern am zweiten Tag dann auch schon ins Trainingslager nach Spanien.

„Der Sieg war elementar wichtig für den Kopf“, stellte Cheftrainer Markus Kauczinski nach dem 2:1-Heimsieg gegen den VfL Bochum kurz vor der Winterpause klar. Nach acht sieglosen Spielen konnten die Kiezkicker drei wichtige Punkte einfahren und sich mit einem positiven Gefühl in die Winterpause verabschieden. Am Dienstag (2.1.) wollen die Braun-Weißen mit eben jenem guten Gefühl die Vorbereitung auf die verbleibenden 16 Ligaspiele starten.

Auch der Trainer gönnte sich nach den ereignisreichen ersten Wochen beim FC St. Pauli einige Tage, um durchzuschnaufen und nun mit vollen Akkus in die Vorbereitung auf den zweiten Teil der Saison zu starten: „Es war ja eher ein verlängertes Wochenende als eine richtige Pause. Ich habe die Tage mit der Familie ganz ruhig verbracht. Aber ich freue mich jetzt darauf, dass es direkt wieder losgeht. Denn wir wollen da weitermachen, wo wir aufgehört haben."

Zum Trainingsauftakt bleiben die Fußballschuhe erst einmal aber im Schrank, mit einem nicht öffentlichen Laktattest startet die Elf von Cheftrainer Markus Kauczinski am Dienstagmittag (2.1.) ins neue Jahr. Am Mittwochvormittag (3.1.) geht’s dann auch schon in die Sonne Südspaniens, in der Nähe von Malaga absolvieren die Braun-Weißen bis Freitag (12.1.) ihr zehntägiges Wintertrainingslager. Dort haben das neu formierte Trainerteam und die Spieler dann Gelegenheit, sich noch besser kennenzulernen. Denn, so räumt Kauczinski ein, "die Zeit mit der Mannschaft war vor der Pause sehr intensiv, aber auch sehr kurz."

In der insgesamt gut dreiwöchigen Vorbereitung will der Trainer an Spielsituationen ohne und mit Ball sowie am Umschaltspiel feilen, da er in allen Bereichen noch Potenziale ausgemacht hat. Dabei kann der 47-Jährige erfreulicherweise mit einigen Rückkehrern planen: Neben Richard Neudecker (Bänderriss im linken Fuß) und Clemens Schoppenhauer (ausgekugelte Schulter) wird auch Philipp Ziereis (erst Muskelsehnenverletzung, dann Mandel-OP) nach siebenmonatiger Verletzungspause ins Mannschaftstraining zurückkehren. Mats Møller Daehli (Leisten-OP) wird ebenfalls im Trainingslager dabei sein, in Malaga soll er an das Team herangeführt werden.

Entsprechend positiv gestimmt startet Kauczinski ins neue Jahr, wenn auch bei einigen Spielern noch Geduld gefragt ist. "So wie ich die Jungs in den ersten zehn Tagen aber erlebt habe, gehe ich davon aus, dass alle in einer guten Verfassung ins Training einsteigen werden. Bis auf Marc Hornschuh, Ryo Miyaichi und Christopher Buchtmann werden alle Spieler mit ins Trainingslager fahren. Dort wollen wir uns optimal auf die Saison vorbereiten und ich werde mir ein Bild von der Leistungsfähigkeit eines jeden einzelnen machen. Wir alle brennen darauf, eine gute Rückserie zu spielen“, erklärte der Cheftrainer kurz vor dem Vorbereitungsstart.

Im Flieger nach Malaga wird auch sein Trainerkollege aus dem Nachwuchsleistungszentrum Timo Schultz sitzen und das Trainerteam in Spanien unterstützen. Im Rahmen des Fußballlehrer-Lehrgangs des DFB absolviert U17-Trainer Schultz sein drittes und letztes Praktikum bei unseren Profis.

 

(hb)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin