{} }
Zum Inhalt springen

Dreigeteiltes Training nach Dresden-Spiel - Quartett mit Bestwerten gegen Dynamo

+++ Regeneration, Intervallläufe & Torwarttraining +++ Quartett mit Bestwerten gegen Dresden +++ eFootballer mit Niederlage gegen Darmstadt 98 +++ Blindenfußballer mit Turnier in England +++

+++ Am Tag nach dem torlosen Remis gegen Dynamo Dresden teilte Cheftrainer Jos Luhukay seine Mannschaft in drei Gruppen ein. Während die Startelf zunächst im Kraftraum und später auf dem Rasen regenerativ trainierte, absolvierten alle anderen Feldspieler deutlich intensivere Intervallläufe. Torwarttrainer Mathias Hain wiederum schnappte sich seine Keeper für eine torwartspezifische Einheit. +++

+++ Beim Heimspiel gegen Dresden war Leo Østigård der zweikampfstärkste Kiezkicker, der Innenverteidiger gewann 25 seiner 30 Duelle und damit ganz starke 83,33 Prozent. In einer weiteren Kategorie lag Østigård auch vorne, der Norweger kam am Freitagabend auf 124 Ballkontakte. Auch Daniel Buballa (118) und Rico Benatelli (102) hatten das Leder dreistelling am Fuß. Benatelli wiederum bestach mit einer starken Passquote, lediglich 4 seiner 83 Pässe kamen nicht bei einem Mitspieler an. In puncto Laufleistung war Waldemar Sobota der beste Kiezkicker, der offensive Mittelfeldspieler spulte 11,92 Kilometer im Millerntor-Stadion zurück. Ryo Miyaichi hingegen zeigte wieder einmal, wie schnell er ist. In der ersten Halbzeit wurde der flinke Flügelspieler mit 35,35 km/h geblitzt. Damit verbesserte der Japaner seine bisherige Bestmarke von 35,17 km/h, die er beim Auswärtsspiel in Osnabrück aufgestellt hatte. +++

+++ Das Erreichen der Playoff-Plätze ist für unsere eFootballer in weite Ferne gerückt. Am Mittwochabend (12.2.) unterlagen Tom Köst und Noah Maurice Itgen dem eFootball-Team des SV Darmstadt 98 mit 2:5. Bei nur noch zwei Partien und somit noch 18 möglichen Zählern beträgt der Rückstand auf den FC Augsburg 14 Punkte. In der kommenden Woche geht's für unsere eFootballer am Mittwoch (19.2.) im Derby gegen den Hamburger SV, zum Abschluss der regulären Saison folgt am Mittwoch (26.2.) dann das Konsolen-Duell gegen die Augsburger. +++

+++ Das Heimspiel gegen Dresden verpassten unsere Blindenfußballer, das aber aus gutem Grund. Das Team von Cheftrainer Wolf Schmidt machte sich am Freitagabend (14.2.) auf den Weg nach England, dort nehmen die Kiezkicker am Sonntag (16.2., ab 9:30 Uhr) in Burton-upon-Trent am Brian Aaron's Cup teil. Dabei treffen sie im St. Georges Park National Football Centre auf die drei englischen Teams Merseyside Blind FC, West Bromwich Albion und RNC (royal national college for the blind). +++

 

(hb)

Fotos: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's